Rechtschreibung: Doch dann kam etwas, das/dass hatten wir alle nicht geglaubt..?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kommt dauf an, meiner Meinung nach. Willst du mit dem Satz nach dem Komma sagen, dass ihr das "etwas", also was da kam, nicht geglaubt bzw. für möglich gehalten habt (dann das "das") oder aber habt ihr die Tatsache nicht für möglich gehalten, dass überhaupt etwas kam? (dann das "dass")

I

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OlliBjoern
29.09.2016, 21:02

Bei der genannten Wortstellung kann eigentlich kein "dass" richtig sein. Nach einem "dass" würde sofort das Subjekt folgen, z.B.

"Doch dann kam etwas, dass wir alle gestaunt hatten".
"Doch dann kam etwas, dass wir alle vom Glauben abfielen."

Grammatisch würde daher gehen (aber nicht empfohlen):

"Doch dann kam etwas, dass wir alle nicht geglaubt hatten".

Als Umschreibung für:

"Doch dann kam etwas. Als Folge davon hatten wir alle nicht geglaubt."

Das wäre "glauben" ohne ein Objekt. Unüblich.
Und im Beispiel der Fragestellerin ist dies auch nicht gemeint. 

0

Das ist ein Artikel und wird nur beim Nomen benützt zB das Haus, das Auto und so weiter. Ein dass kommt nach einem komma und wird als Weiterleitung eines Satzes verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
29.09.2016, 20:38

Du hast auch in Rechtschreibung nicht aufgepasst.

Deine Antwort ist falsch.

1
Kommentar von OlliBjoern
29.09.2016, 20:47

"das" KANN ein Artikel sein, es gibt aber auch "das" als Pronomen.
Im obigen Beispiel ist es ein Pronomen.

"dass" KANN nach einem Komma stehen, ich kann aber auch schreiben "Dass ich heute ausgehen würde, habe ich nie behauptet". Dort steht es am Satzanfang.

"Weiterleitung des Satzes" ist etwas unklar formuliert. "Dass" ist eine Konjunktion, die bestimmte Nebensätze einleitet wie z.B. "Ich glaube, dass die Sache schwierig ist."

0

"Doch dann kam etwas, das hatten wir alle nicht geglaubt."

Hier ist das "das" keine Konjunktion, denn diese Sätze könnten auch so lauten:

"Etwas kam dann. Das hatten wir alle nicht geglaubt."

"Das" ist hier ein Pronomen, es steht für "etwas". Man könnte auch sagen "Dieses hatten wir alle nicht geglaubt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Das" gehört hun.

Du kannst das nämlich mit "dieses", "jenes", "welches" ersetzen

Doch..., dies hatten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es mit welches oder jenes ersetzen kannst mit einem S

also mit s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem "s".

Und wieso das so ist, wurde Dir im Deutschunterricht lang und breit erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

OHA !!

Eigentlich einfach zu beantworten, aaaaber durch EINE Wort-Umstellung würde alles anders !!

Bei deinem Beispiel handelt es sich EINDEUTIG um ein Demonstrativ-Pronomen ---> DAS !

Stellst du den Satz um, wird daraus ein Relativ-NS mit entsprechendem Relativ-Pronomen:

Doch dann kam etwas, DAS wir alle nicht geglaubt hatten.

Eine Konjunktion (DASS) ist es in keinem Falle !

pk

PS: Ein DASSS (mit drei "s") (unterhalb deiner Hauptfrage) gibt es nicht ; - ))) !

PPS: Eigentlich ist es eine GRAMMATIK-Frage !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie bereits von anderen genannt wenn du es durch ( dieses, jenes oder welches ersetzen kannst dann ein s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?