rechtschreibung - englisch - groß oder klein?

4 Antworten

http://www.apqn.org/about/structure/organisational_structure.gif

Wie ich unten schon bemerkt habe, ist es richtig und üblich in solchen Schaubildern die Begriffe groß zu schreiben. Betrachte sie einfach als Überschrift/Titel. In einer Überschrift schreibst du im Englischen die wichtigsten Wörter ja auch groß. (nouns, adjectives, verbs). [vgl. Zeitungsartikel)

Solche Charts findest du auch für andere Berufssparten. Oft werden diese Berufe dann sogar im Text groß beschrieben, wenn man sie beschreibt (muss aber nicht sein), da man sie dann einfach als "Namen/Titel" betrachtet.

Ansonsten stimmt es schon, dass man normalerweise nur Satzanfänge, Namen (auch geographische Namen), Nationalitätenbezeichnungen (German, English, French, ...) Monate und Wochentage groß schreibt.

Schreib die Bezeichnungen klein, dann bist du auf der sicheren Seite.

Hallo,

meist werden diese Wörter in solchen Schaubildern groß geschrieben (wie Überschriften bzw. Titel). Ansonsten gilt:

Im Gegensatz zum Deutschen werden im Englischen Nomen (Substantive / Namenwörter) klein geschrieben.

Groß geschrieben werden im Englischen:

• Eigennamen (Vor- und Nachnamen, geographische Namen, Flüsse, , Sehenswürdigkeiten usw.)

• Wochentage, Monatsnamen, Flüsse, Meere, Gebiete, Planeten und Sterne, nicht jedoch die Sonne und der Mond

• Namen von Institutionen, Einrichtungen, historischen Ereignissen, politischen Parteien, Dokumenten, Epochen

• Titel: President, Chancellor, General Manager usw.

• das Personalpronomen I (= ich)

• Ländernamen, Nationalitäten und Sprachen und Länderadjektive: German, British usw.

• Städte und Bezeichnung für deren Einwohner (Liverpool - Liverpudlians)

• am Satzanfang

• Religionen, Gott und Götter

• nach der Begrüßungsfloskel im Brief: Dear Sir, ........... We .............

• Wörter in Überschriften

:-) AstridDerPu

Was möchtest Du wissen?