Findet Ihr es sollte eine Rechtschreibreform zur Kleinschreibung geben?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 4 ABSTIMMUNGEN

Nein, auf gar keinen Fall 75%
Ja, auf jeden Fall 25%
Ich bin mir nicht sicher 0%

4 Antworten

Ja, auf jeden Fall

Die deutsche Groß- und Kleinschreibung mit ihren vielen oft unlogischen Regeln ist für Deutsche und Ausländer eine unerschöpfliche Fehlerquelle beim Schreiben.

Historisch ist die G-K-Schreibung erst in der frühen Neuzeit (Luther) entstanden, während in älteren Dokumenten die Kleinschreibung die Regel war. Es gibt also keinen kulturellen Zwang, die G-K-Schreibung beizubehalten. Die Gedichte Walthers von der Vogelweide gehören genau wie das Hildebrands- oder das mittelhochdeutsche Nibelungenlied trotz ihrer Kleinschreibung zur deutschen Kultur.

Im Gegensatz dazu schrieben die antiken Griechen und Römer nur mit Großbuchstaben, und Sprachen wie Arabisch, Hebräisch, Chinesisch, Japanisch, Thai und viele andere kennen eine Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung überhaupt nicht.

Dass die Lesbarkeit eines deutschen Textes durch weitgehende Kleinschreibung behindert wird, ist unbewiesen - jahrzehntelang wurden z. B. alle per Fernschreiber übermittelten Meldungen klein geschrieben und doch verstanden.

Alle Lateinbuchstaben verwendenden Sprachen außer dem Deutschen beweisen, dass Kleinschreibung kein Problem ist.

Die englische Sprache hat sich im 17./18. Jahrhundert von der Großschreibung verabschiedet, in Dänemark wurde sie 1945 abgeschafft - es geht also, wenn man nur will.

Davon abgesehen, ist vieles an der Rechtschreibreform unlogisch und stümperhaft: Warum werden die Wendungen "zurzeit" und "zum Teil" in unterschiedlicher Weise geschrieben?

Aktueller Duden:
du hast recht oder Recht daran getan;

recht oder Recht haben; aber nur: wie recht sie hat!

Chaos herrscht! Deshalb mein klares Ja zur Abschaffung der Großschreibung mit Ausnahme von Satzanfängen und Eigennamen.

Nein, auf gar keinen Fall

Ich finde es gut, dass wir im Deutschen Substantive groß schreiben. Das strukturiert den Satz und macht es einfacher, ihn zu lesen.

Nein, auf gar keinen Fall

Unsere Sprache ist gut so, wie sie ist. Sie ist gut lesbar und nur weil einige zu doof oder zu faul oder was auch immer sind, sollen wir nicht alles klein schreiben.

Nein, auf gar keinen Fall

Nein, da bin ich kein Freund von. Mich nervt diese Unsitte mit der Kleinschreibung im Internet.

Was möchtest Du wissen?