Rechtsberatung...wie möglich

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn es sich um eine Strafsache handelt kommt es darauf an ob eine Sache der notwendigen Pflichtverteidigung vorliegt.dies ist aber offensichtlich nicht der Fall, denn sonst würde ihr bereits mit Zugang der Anklageschrift einer beigeordnet. Sie wird sich selbst verteidigen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Strafsachen gibt es ein Prozeßkostenhilfe , sondern nur ien Pflichtverteidiger , welcher beantragt werden kann. Wird aber meist nur bei schweren Vergehen vom Gericht beigeordnet. Das einzige ist im Strafprozess eine Pflichtverteidiger beantragen und darlegen, dass Sie kein Einkommen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen die Kündigung könnte sie nur binnen 3 Wochen etwas unternehmen! Sie soll sich über einen Fachanwalt für Arbeitsrecht informieren, der erklärt ihr auch die Schritte für eine finanzielle Unterstützung!

Und zum Arbeitsamt muss sie auch ganz dringend gehen, wegen der Krankenversicherung und Anrechnungszeiten für die spätere Rente! Es macht keinen Sinn, das NICHT zu tun!

Alles Gute für die Freundin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoetheDresden
29.10.2012, 09:45

Während der Probezeit kann jeder Arbeitnehmer ohne Grund gekündigt werden!

0

Prozesskostenhilfe kann man direkt über einen Anwalt beantragen, aber es besteht dann die Gefahr, dass man selbst die Kohle für den Anwalt vorstrecken muss.

  1. Ab zum Amtsgericht, die bieten eine Rechtsberatung an und geben Dir einen Schein, mit dem man zum Anwalt gehen kann. Der Beantragt dann Prozesskostenhilfe

  2. Ab und arbeitslos melden. Sie ist sonst nicht krankenversichert und wenn man mal irgendwann Rente beantragen muss, sind Lücken in den Berechnungszeiträumen unheimlich problematisch. Auch wenn sie momentan ausgehalten wird.

P.S. wenn man angeklagt ist, hat man auch die Möglichkeit einen Pflichtverteidiger zu bekommen. also hin zum Gericht!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoetheDresden
29.10.2012, 09:46

Das Amtsgericht bietet keine Rechtsberatung an, sie nimmt aber Anträge entgegen bzw. hilft beim ausfüllen und die Rechtspflegestelle hilft auch beim aufsetzen von Klageschriften. Aber sie gibt keinerlei Rechtsberatung. Das darf sie nicht. Das dürfen nur Anwälte. Steht auch an den Türen fast aller Rechtspflegestellen in den Amtsgerichten.

0

Sie muss zum Amtsgericht und sich dort bei der Rechtspflegestelle erkundigen und dort die Unterstützung für einen Anwalt beantragen. Es KANN aber passieren, dass die Damen und Herren sagen, dass sie sich arbeitslos melden muss und Gelder beantragen muss! Erst wenn dieses Geld dann nicht reicht (lt. Bescheid), kann sie den Antrag beim Amtsgericht erneut stellen.

Außerdem: Jeden Tag den sie nicht arbeitslos gemeldet ist, verliert sie Rentenansprüche und hat später evtl. noch andere Nachteile!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anwaltspflicht besteht erst ab einem Landgericht. Besser wäre natürlich einer.

Sie kann Antrag auf Prozesskostenhilfe stellen - die Genehmigung ist vom Einkommen abhängig - sie hat keines, also wäre sie zu gewähren, wenn die Aussicht auf Erfolg der Abwendung auch gegeben ist. Ist der Fall klar, so wird diese nicht genehmigt und muss den Advokat selbst bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlauerfuchs
19.11.2012, 01:58

Wir sind aber nicht bei der ZPO ( Zivilprozessordnung ), sondern in der STPO ( Strafprozessordnung ) und da gibt es kein PKH sondern nur die Möglichkeit ien Antrag aus Pflichtverdeitiger zu stellen.

0

warum geht deine Freundin nicht einfach zu Rechtspflege des Amtsgerichtes und stellt einen Antrag auf Ausstellung eines Beratungshilfeschein. Zu den Einkünften gibt sie an, dass sie sich von anderen durchfüttern lässt und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sKriLLeXmania
29.10.2012, 09:49

Sie hat Angst wenn sie Gelder beantragt , dass man sie dazu zwingt ihr Auto zu verkaufen da es doch einen gewissen Wert übersteigt ... ob das so ist weiß ich nicht da ich selbst keine Leistungen beziehe und keine Ahnung davon habe.

0

Was möchtest Du wissen?