Rechtsberatungsschein bekommen ohne einkommen?

4 Antworten

Nein. Abgesehen davon, dass es in manchen Bundesländern die Öffentliche Rechtsberatung statt eines Beratungsscheines gibt, KANNST Du gar nicht GAR keine Einkünfte haben. (auch Zuwendungen in Geldeswert wie freie Mahlzeiten sind Einkommen) Sonst würdest Du ja verhungern. Und da eine solche Angabe falsch sein MUß, bekommst Du aufgrund der falschen Angaben auch keine Beratungshilfe.

das ist keine falsche Angabe. ich habe keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld oder auf Unterhalt, dafür kann ich ja nichts. momentan versuche ich bei meiner oma unter zu kommen

0
@punika19

Naja, doch. Man hat schon immer Anspruch auf irgendwelche Sozialleistungen oder auf Unterhalt. Und wenn man davon kein Geld bekommt und trotzdem überlebt - wo kommen dann Essen, Kleidung, Taschengeld und Unterkunft her?

0

In dem Fall ist es tatsächlich schwierig. Du kannst ja deine Bedürftigkeit nicht durch Leistung für Bedürftige einfach nachweisen. Du kannst jedoch auf Antrag beim Gericht deine Mittellosigkeit feststellen lassen z.B. durch eine Selbstauskunft.

Damit kannst du dann Gerichtskostenbeihilfe beantragen. Dies ist zumindest ein Weg, jedoch kein sicherer.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Es kommt darauf an, ob Dein Fall eine gewisse Aussicht auf Erfolg hat.

Allerdings wirst Du auch nachweisen müssen, wovon Du lebst.

anspruch auf bekleidungsgeld / einrichtung

Also ich beziehe kein arbeitslosengeld oder so bekomme nix vom amt deswrgen frage ich mich ob ich überhaupt ein anspruch darauf habe und wenn ja wie und wo kann ich es beantragen ? Also ich bin in der 14 woche schwanger

...zur Frage

Wie bezahle ich einen anwalt?

Wenn ich kein Geld vom Amt bekomme weil ich keinen Anspruch habe und arbeitslos bin.. Wie könnte ich dann einen Anwalt bezahlen ? Dumme Kommentare wie : "geh arbeiten, dann kannst du dir einen leisten" jucken mich nicht. Diese Frage ist ernst gemeint und jeder Mensch weis das Man einen job nicht von heute auf mögen bekommt.

...zur Frage

Gerichtsladund als Zeuge, kann man es absagen oder ignorieren?

Hallo,

ich habe einen Termin bei der Amtsgericht als Zeuge bekommen. Ich denke dabei gehts um ein Bußgeldverfahren (steht im Brief) und der beteiligte Kerl hat meine Name als Zeuge geschrieben.

Meine Frage: Ich möchte mit der Sache nichts zu tun haben. Kann man das Termin einfach ignorieren? Oder kann einen Brief an Amtsgericht schreiben in dem ich mit der Sache nicht zu tun haben möchte. Wenn Nein, was muss da sagen und bekomme ich auch ggf auch eine Strafe?

Was ist ein Bußgeldverfahren, handelt sich dabei um eine Geldleistung oder Haftstrafe? Danke.

...zur Frage

Muss ich eine Steuererklärung machen, obwohl ich keine Einnahmen habe?

Ich bin Arbeitslos, beziehe aber keine Mittel vom Amt. Bin nicht verheiratet, sondern lebe nur mit jemanden zusammen.

...zur Frage

Einrichtungsgeld, wem steht es zu?

Hallo, ich bin damals in eine Wohnung eingezogen, welche bereits mit einer Einbauküche, sowie Kühlschrank ausgestattet war, nun bin ich in eine neue Wohnung eingezogen. Nun meine Frage: Steht mir das Ersteinrichtungsgeld zu, auch wenn ich nicht vom Amt lebe? Ich habe im Stadthaus nachgefragt, diese haben mir gesagt, da ich keine Leistung beziehe sondern arbeite, würde es mir nicht zu stehen, Bekannte sagen wir allerdings es würde jedem zustehen. Lohnt sich der Gang zum Amt? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

braucht man zum um melden (Wohnung) einen festen Wohnsitz?

Und zwar habe durch Trennung meiner letzten Freundin nun keine Wohnung .Wie funktioniert es nun wegen um melden.da ich vom A Amt auch noch Leistung beziehe ! Und wohin mit Post ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?