Rechtsberatung kostenlos in der Schweiz

1 Antwort

Mein Mann und ich (Er ist Engländer, ich Schweizerin) leben in Winterthur. Er hat eine 8-jährige Tochter die bei Ihrer Mutter (Engländerin) auch in der Schweiz lebt mit Ihren 2 jüngeren Geschwistern und Ihrem Stiefvater. Mein Mann hat immer (die ganzen 8 Jahre) Alimente bezahlt. Trotzdem sehen wir seine Tochter nur wenn es der Mutter passt. Also nicht regelmässig. Wir sollten sie jedes zweite Wochenende sehen aber die Mutter findet immer wieder ausreden. Nun hat mein Mann, weil wir viel auf Reisen waren die letzte Zeit, 3 Monate die Alimente nicht bezahlt. Gestern hat er Ihr aber das ganze Geld überwiesen und nun einen Dauerauftrag gemacht. Sie sagt nun dass wir die Tochter nicht mehr sehen können wenn wir nicht mehr Geld bezahlen. (Sie möchte CHF200 mehr für Klavierstunden, wir haben Ihr angeboten, dass die Rechnung direkt zu uns geschickt wird und wir sie bezahlen. Somit wissen wir wofür das Geld ausgegeben wird, weil wir Ihr nicht trauen) Sie möchte aber das wir das Geld Ihr direkt überweisen. Nun sagt Sie, dass Sie aufs Gericht will und mehr Geld fordern will. Was hat Sie für eine Chance? Und wieviel kostet so ein Prozess in der Schweiz? Beide haben das gemeinsame Sorgerecht der Tochter. Es wurde nie etwas über die Finanzen oder so gerichtlich abgemacht.

Was möchtest Du wissen?