Rechtsanwaltskosten - Verteilung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es um einen Schadensfall im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Immobilie geht, wird deine Rechtsschutzversicherung keine Deckungszusage geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BastiL91 29.01.2017, 18:34

Ui :O Ich bin jetzt kurz geschockt. Also um es kurz zu erklären... Die Immobilie ist in einem einwandfreiem Zustand. Der Kaufvertrag ist bereits unterschrieben und wir sind im Grundbuch vorgemerkt. Das Problem ist - der Eigentümer meldet sich nicht beim Notariat, Makler oder uns, um das Aufgebotsverfahren bzgl. der Neuerstellung der Grundschuldbriefe einzuleiten. Der Wirtschaftliche Übergang kann nicht stattfinden. Das ganze zieht sich mittlerweile seit über 7 Monaten und er hat immer noch nichts getan. Der Immobilienerwerb ist allerdings lt. Notar abgeschlossen.

0
DerHans 29.01.2017, 18:37
@BastiL91

Genau deswegen, weil kaum eine Geschäft im Immobilienbereich ohne Komplikationen durch geht, gibt es dafür keine Rechtsschutzversicherung.

Es gab mal eine Versuch vom Gerling-Konzern die Sparte einzuführen. Dieser wurde ganz schnell wieder eingestellt, weil es unkalkulierbare Risiken gab.

0
Apolon 30.01.2017, 09:37
@BastiL91

Der Kaufvertrag ist bereits unterschrieben und wir sind im Grundbuch vorgemerkt. Das Problem ist - der Eigentümer meldet sich nicht beim Notariat, Makler oder uns, um das Aufgebotsverfahren bzgl. der Neuerstellung der Grundschuldbriefe einzuleiten.

Sorry - aber hier passt etwas nicht.

Die Vormerkung im Grundbuch, wie auch die Übertragung kann nur durch den Notar, wenn beide Parteien unterschrieben haben durchgeführt werden.

Also muss der Verkäufer ja schon mit dem Käufer beim Notar gewesen sein.

Und die Belastung neuer Darlehen des Käufers im Grundbuch hat mit dem Verkäufer nichts zu tun.

0
DerHans 30.01.2017, 11:45
@Apolon

Es geht immer noch um eine Streitigkeit, die sich aus einem Immobiliengeschäft ergeben hat. Das ist in der RS ein Ausschluss.

Das kann er aber auch ganz schnell klären, indem er sich eine Deckungszusage seiner RS zu holen versucht

0
schleudermaxe 30.01.2017, 12:39
@BastiL91

.... warum muß eine Verkäufer sich denn noch extra melden, wenn alle diese Vorgänge im Kaufvertrag geordnet wurden. Für mich kann da etwas nicht stimmen.

0
BastiL91 30.01.2017, 13:06

Das habe ich ja bereits geschrieben. Der Kauf an sich ist abgegolten... Das wir natürlich dafür beim Notar gewesen ist wohl selbsterklärend... Kaufvertrag unterschrieben etc...

Allerdings gibt es noch eine Grundschuld. Die daruas resultierenden Grundschuldbriefe können nur über ein Aufgebotsverfahren neu erstellt werden. Warum - erkläre ich nun nicht, das sprengt den Rahmen.

 

 

0
DerHans 30.01.2017, 16:16
@BastiL91

Das gehört aber für die Versicherungsbedingung immer noch zum Immobiliengeschäft.

0

... dafür wird es keine Kostenzusage geben und meine nimmt den Partner mit auf in die RS-Versicherung.

Aber:
.... warum muß eine Verkäufer sich denn noch extra melden, wenn alle
diese Vorgänge im Kaufvertrag geordnet wurden. Für mich kann da etwas
nicht stimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Meinung, da wird es keine Rechtschutzversicherungszusage geben.
Ich will es nicht behaupten aber ich meine da gibt auch keine für.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?