Rechtsanwaltsfachangestelle oder Zahnmedizinische Fachangestellte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Rechtsanwaltsfachangestellte ist eine spezialisierte Sekretärin (womit ich nicht den früheren Sekretärinnenberuf abwerten will), die viel zu schreiben hat, Termine verwaltet, recherchieren muss, Klienten empfängt, Akten elektronisch verwaltet... ein weitgehend sitzender Beruf (zumeist am Computer). Sie sollte Deutsch gut beherrschen und Englischkenntnisse haben. Freude an und Fähigkeit zu penibler Büroorganisation sind erforderlich. - Die zahnmedizinische Fachangestellte ist zum Teil eine Assistentin des Zahnarztes (z.B. Haken bzw. Sauger halten), sie mischt Füllungen, sterilisiert die Gerätschaften, hält den Behandlungsraum rein, bestellt zahnärztlichen Bedarf, empfängt Patienten, verwaltet die Termine (sofern dafür nicht eine andere Helferin vorhanden ist) und beruhigt vor Behandlungsbeginn die Patienten (besonders wichtig bei Kindern). Sie muss oft lange in anstrengender Haltung stehen. Die Tätigkeit ist abwechslungsreich. Etwas naturwissenschaftlich-technisches Verständnis und manuelle Geschicklichkeit sollten vorhanden sein.                                    Beide Berufe haben ihre Vor- und Nachteile. Es kommt darauf an, was man speziell von einem Beruf erwartet. In den genannten Berufen wird man allenfalls nach langen Berufsjahren eine wirklich gute Bezahlung erwarten können, wobei zu Beginn die zahnmed. Fachangestellte ein höheres Gehalt als die Rechtsanwaltsfachang. bekommen dürfte.      

Bezii52 18.07.2017, 17:06

Vielen Dank für die Infos. Jetzt kann ich mir mal so langsam über die 2 Berufe meine eigenen Gedanken machen :)

0

Rechtsanwaltsfachangestellte ist einer der am schlechtesten bezahlten Berufe. Das fängt schon in der Ausbildung an.

Zur Zahnmedizinischen Fachangestellten kann ich dir leider nichts sagen.

Bezii52 18.07.2017, 17:04

Ja stimmt, Rechtsanwaltsfachangestellte werden wirklich sehr schlecht bezahlt :(

0

Bezi:

RA-Fachangestellte stets vorziehen, möglichst noch in Verbindung mit Notariat.

Vorteile:

Gute Chancen auch in der Industrie (Rechtsabteilung),

Aufstieg zur Bürovorsteherin,

hoch interessantes Aufgabengebiet,

sehr abwechselungsreich,

gute Leute erzielen auch guten Lohn.

Was möchtest Du wissen?