Rechtsanwalt oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde in so einem Fall definitiv zum Anwalt gehen. Der kann Dich dann richtig beraten und sagen, was man in so einem Fall tun kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können gegen die Firma auf Erfüllung klagen - nur beeilen sollten Sie sich, ehe der Anspruch verjährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegenüber der firma hättest du die möglichkeit, unter §§ 280 - 283 bgb vorzugehen (schlecht- oder nichterfüllung eines vertrages). ob und inwieweit das unter auftragsvergabe von 2013 noch möglich ist, müsste noch geprüft werden, zumindest haben die folgen noch auswirkungen in die gegenwart. evtl. könntest du auch noch auf schadensersatz klagen (hierzu bitte einen anwalte befragen!).

auf der anderen seite hast du ja auch noch den neueigentümer, der dir im nacken sitzt und mit dem du eine vereinbarung getroffen hast; unabhängig davon, ob der das problem für sich selbst gelöst hat.

ich würde mir an deiner stelle einen anwalt (für vertragsrecht) nehmen, um das ganze aufzudröseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2013? Das dürfte verjährt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?