Rechtsanwalt Frage Kosten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein das nicht rechtens.

Ich würd da einfach mal einen netten Brief hinschicken mit dem Hinweis, dass ihr nicht ganz nachvollziehen könnt, wofür die Rechnung gestellt wird und dass ja gar keine Honorarvereinbarung getroffen wurde mit dem Kollegen 123 - und abschließend droht ihr damit, das ganze mal der Rechtsanwaltskammer vorzulegen. Das dürfte schon reichen. Wenn ihr fies sein wollt, könnt ihr auch direkt eine Kopie eures Schreibens an die Rechtsanwaltskammer zur Kenntnis schicken.

Einfach verrechnen mit dem Geld, das deine Frau von ihrem Arbeitgeber bekommt, und sein "Honorar" einbehalten darf er ohne Zustimmung des Mandanten auch nicht. Schaut mal nach, wem genau ihr die Vollmacht erteilt habt (nur der Anwältin oder der ganzen Kanzlei?) und ob dort auch was zum Thema Geldempfangsvollmacht und Verrechnung steht. Darauf kommt es in diesem Fall wahrscheinlich an. Aber trotzdem: 1600 EUR kann hier gar nicht sein...

Nein, es sei denn ihr habt einen Vertrag mit dem Herren. Wenn nicht, auf welcher Grundlage sollte er denn an dem Fall arbeiten? Er soll doch mal ein Mandat vorweisen mit eurer Unterschrift.

Und wieso geht das Geld zu ihm? Oder geht es allgemein an die Kanzlei? Dann holt es euch von der Frau, die muß doch Zugriff haben.

der ex chef überweist das an die kanzlei.. und von der kanzlei geht das an meine frau

0

Was möchtest Du wissen?