Rechtsanwälte Waldorf Frommer Abzocke?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Lies dir bitte den Brief noch einmal genau durch. Es geht nicht um das Downloaden sondern das unrechtmäßige Verbreiten, also den Film im Internet anbieten. Das passiert bei BitTorrent halt.

Er hat fremdes Eigentum an dem er keine Rechte besitzt verbreitet. Die Abmahnung ist also keine Abzocke sondern eher eine "Ohrfeige".

Da wird er schlecht rauskommen. Er wird wohl zahlen müssen. Ihr solltet allerdings versuchen den Betrag zu drücken!

Dein Kumpel hat sich anscheinend irgendwo einen Film illeglerweise runtergeladen und ist erwischt worden. Daher hat er eine kostenpflichtige Abmahnung und die muss er bezahlen. Hier bei handelt es sich um keine Abzocke, sondern ist 100 % legal.

Reagiert erst mal gar nicht.

Mein Kind hat vor Jahren (2009) mal eine Mahnung wegen angeblichem illegalem Download von irgendwas bekommen.

Ich habe nicht reagiert - es kam nie wieder was.

http://www.abmahnhelfer.de/waldorf-frommer-abmahnung?gclid=CPW05e73ybMCFUm-zAod4jwA8Q

also einfach ignorieren machts denk ich mal nur schlimmer....hab heute auch so'n schreiben bekommen. hab mich gleich mit der adresse oben in verbindung gesetzt und die kümmern sich nun drum.....angeblich machen die ne art vergleich wo ich dann "nur" noch hundert euro bezahlen muss. naja und die wollen natürlich auch noch geld für die bearbeitung...180 euro...sind dann insgesamt 280 euro....immerhin besser als 956 euro.

das ist eine sog. unterlassungserklärung-abmahnung, mit denen sich solche anwälte in kooperation mit internet-tauschbörsen eine goldene nase verdienen. es ist zwar in der grauzone von "abzocke", aber legitim und kaum angreifbar.

noch ist die rechtsprechung in der situation, dass die "beweise", also die ip-adressen von diesen servern, von gerichten als sicherer beweis anerkannt werden, so dass ggf. eine klage wegen urheberrechtsverletzung noch teurer werden kann.

blödmann von meinem sohn hat als 13jähriger damals raubkopien von computerspielen nd er schule getauscht und wurde erwischt. hat in etwa auch so viel gekostet.

nur wenn dein freund zweifelsfrei belegen kann, dass er diesen film nicht heruntergeladen hat, z.b. weil er zum fraglichen z eitpunkt im urlaub war, hat er eine chance. auch wenn sich jemand in ein ungesichertes wlan hackt, kann er solchen "schaden" anrichten.

Antwort von TheHecklerTheHeckler vor 17 Minuten

Lies dir bitte den Brief noch einmal genau durch. Es geht nicht um das Downloaden sondern das unrechtmäßige Verbreiten, also den Film im Internet anbieten. Das passiert bei BitTorrent halt.

Er hat fremdes Eigentum an dem er keine Rechte besitzt verbreitet. Die Abmahnung ist also keine Abzocke sondern eher eine "Ohrfeige".

Da wird er schlecht rauskommen. Er wird wohl zahlen müssen. Ihr solltet allerdings versuchen den Betrag zu drücken!

so isses......mich hatte es auch schon erwischt und ich musste zahlen, aber nicht fürs runterladen, sondern fürs ,,zur verfügung stellen im netz" ...TheHeckler hat recht, du kannst die summe mindern, wenn du nachweist, dass du hartz IV bekommst oder sonst welche sozialleistungen, dann gehen sie auf 500 euro runter, aber die musst du - bzw. dein freund - bezahlen...und sie lassen sich auch auf ratenzahlung ein - ich bezahle monatlich 20 euro und wenn ich mal doch nicht kann, rufe ich dort an und kann auch mal nen monat die zahlung aussetzen......

Da hast Du ungefähr 4 Möglichkeiten:

  1. Gar nichts tun. Das ist die schlechteste Möglichkeit, weil es vermutlich sehr teuer wird, wenn zu den 956.- noch die Gerichts- und gegnerischen Anwaltskosten dazukommen.

  2. Bezahlen und unterschreiben. Dann hast Du erstmal Ruhe, läufst aber Gefahr, irgendwann in den nächsten Jahren mal richtig viel Geld bezahlen zu müssen. Wenn in der Unterlassungserklärung z.B. steht, dass Du Dich verpflichtest, das in den nächsten 30 Jahren nie wieder zu machen oder aber 250.000 Euro zu bezahlen, dann reicht ein Enkelkind, das in 29 Jahren an Deinem Computer spielt, um Dich zu ruinieren...

  3. Einen Anwalt beauftragen, der sich mit dem Thema auskennt. Da findest Du im Internet jede Menge.

  4. Eine modifizierte Unterlassungserklärung abgeben. Das kann klappen oder auch nicht. In den meisten Fällen musst Du gar nichts bezahlen, aber manchmal (siehe 1).

Ist heute verbreitete Praxis unschuldige Nutzer abzumahnen. Die Kanzlei wird Adressen gekauft haben und evt. bezahlt der eine oder andere, da man hier wunderbar mit dem Gewissen spielt und Geld verdient.

Natürlich ignoriert man diese Briefe, wenn klar ist, dass man kein derartiges Produkt illegal geladen hat. Der Verstoß muss zudem eindeutig zu erkennen sein am Produktnamen, also explizit welcher Film und wann...

Stehts nicht drin sofort als Klopapier benutzen und drüber schmunzeln oder weinen, wie es einem beliebt. Betrug ist schließlich nicht schön, allerdings brauchst Du dann auch keinen Anwalt :-).

Indiiiii 23.10.2012, 17:23

Im Schreiben steht die Firma des Filmes, IP Adresse, von bis wann heruntergeladen?

Und eine Faxkopie des Landgerichts Stuttgart .

0
Daru1291 23.10.2012, 17:46
@Indiiiii

WLAN aktiviert? Zum Zeitpunkt im Schreiben Leitung genutzt? Firma des Films, ok. Titel bzw. Produktbeschreibung?

Ist die Faxkopie beglaubigt? Alternativ liegt ein Aktenzeichen vor, dass dem Gericht bekannt ist? Evt. Rücksprache halten?

0

investiert in eien anwaltlische beratung. das ist billiger als die 1000 euro und vorallem, das was man bei so etwas noch unterschrreiben soll

Ich rate auf keinen Fall die Daten eurer Adresse bekannt zu geben .

Schreibt ein Email ,das ihr nichts gekauft und deshalb auch nicht bezahlen werdet .

Solche gaunereien kursieren ja Massenhaft .

Am besten Ingorieren und geschriebenes Mail speichern .

  • Wer etwas fordern kann der stellt auch heute noch eine Adresse und stellt sie per Post zu . (Ich lasse mich gerne belehren wenn ich falsch liegen sollte )

Kam per Post ? ....dann ab besten eine unentgeltliche Rechtsbratung aufsuchen !

Daru1291 23.10.2012, 17:05

Auf keinen Fall mit dem Unternehmen in Kontakt treten! Nur über eine Verbraucherzentrale wenn denn agieren und auch nur dann, wenn das Produkt tatsächlich heruntergeladen wurde bei einer Tauschbörse (Upload ist dann meistens mit erfolgt)

Ansonsten GAR NICHTS machen bei klarer Sachlage.

0
feuerwehrfan 24.10.2012, 16:44

Diese Kanzlei agiert im Auftrag der Film und Musikindustrie und mahnt daher legal ab. Das ist keine Abzocke, sondern legal. Wer Filme downloadet der muß halt mit teuerer Post rechnen.

0

nur ein Anwalt kann dir da helfen ,da nur ein Anwalt einen anderen Anwalt schlagen kann

Das ist eine Abzocke geht nicht drauf ein

Starbuck85 19.10.2013, 10:58

Wenn man nicht darauf eingeht, kann es eine noch sehr viel teurere einstweilige Verfügung geben. Das ist die schlechteste Lösung.

Abmahnung Waldorf Frommer

0

Ist das eine Abzocke?

Nein, ist keine Abzocke, laut Aussagen von Anwälten!

"Die Abmahnung von Waldorf ist eine „seriöse“ Abmahnung und keine Fake-Abmahnung."

Quelle: http://www.die-abmahnung.info/waldorf-frommer.html

Ittiger 11.03.2013, 14:35

Ich sehe das genauso wie du.

Abzocke ist vielleicht das ganze System. Aber irgendwie ist man ja auch selbst schuld, wenn man sich illegal Filme aus dem Netz zieht.

Ich geh ja auch nicht einfach in einen Laden und nehme mir ne Bluray mit ohne zu bezahlen. Dann muss man sich nicht wundern wenn sich da jemand aufregt.

0

Was möchtest Du wissen?