Rechtliches: Liedtexte und Gedichte im Internet

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Stichwort "neues Werk"; natürlich kann man Songtexte und Gedichte hochladen ohne jemanden zu fragen, solange man diese nicht orginär vermaktet. Mit anderen Worten, man kann auf diesem Weg problemlos Anmerkungen zu Liedtexten oder Gedichten verfassen etc. ohne mit dem (überholten) Urheberrecht in Konflikt zu geraten.

Texte dürfen im Internet veröffentlich werden, sofern eine Quelle angegeben ist - also der Autor oder Liedschreiber. Fehlt die Quelle und der Text ist geistiges Eigentum eines anderen, macht man sich strafbar.

desputin 13.04.2010, 10:16

Die Angabe der Quelle reicht?

0
gargamel111 13.04.2010, 10:37

Nein! Das ist falsch. Und kann ziemlich teuer werden.

0

Zu den Gedichten wurde ja schon die 70- Jahre-Grenze geschrieben. Zu den Songtexten - auch diese unterliegen den Urheber-und Verwertungsrechten. Das heißt, in der Regel sind es nicht die Songwriter, die Ärger machen, sondern die Musikverlage. Und das haben sie vor einigen Jahren massiv gemacht, jetzt ist es wohl wieder ruhiger und deshalb gibt es wieder mehr Seiten die solche Texte ins Netz stellen. Ob die alle eine Genehmigung haben, sei dahingestellt.

Was bizeps mit seinen "Anmerkungen" meint, versteh ich nicht ganz. Zitieren darf man, aber nicht komplett reinstellen. Man kann keines wegs Songtexte einfach so problemlos hochladen. Eine Vermarktung muss dazu nicht gegeben sein, die Verbreitung genügt, um (teuren) Ärger zu bekommen.

bizeps24 13.04.2010, 10:53

nehmen wir mal einen belanglosen Text eines belanglosen DSDS Gewinners, wenn ich diesen nun z.B. auf meiner eigenen Seite "interpretiere" schaffe ich ein neues Werk und dass ich dann den konkreten Text auch dartsellen muss liegt auf der Hand. Problematisch wird es erst bei einer kommerzielle Verwertung. http://de.wikipedia.org/wiki/Werk_%28Urheberrecht%29

0
gargamel111 13.04.2010, 12:21
@bizeps24

No. Das liegt nicht auf der Hand und ist eine Verbreitung, mit der der Autor (Rechteinhaber) nicht einverstanden sein muss.

0
bizeps24 13.04.2010, 18:06
@gargamel111

51 UrhG regelt den von mir beschriebenen Fall explizit, mal nachlesen

0
gargamel111 13.04.2010, 18:25
@bizeps24

Ah, vom GG zum UrhG. Auch hier verweise ich auf bestimmt Worte, die ersten zwei in Absatz 3.

0

Du darfst nur etwas im Internet veröffendlichen woran du auch die Rechte hast.Liedtexte und Gedichte aber auch Musik sind geistiges Eigentum des Schöpfers.Ohne dessen Einverständniss darfst du meines Wissens nichts veröffendliche.Schau mal auf den Seiten der GEMA www.gema.de

Jedenfalls gelten literarische Texte (Prosa und Lyrik) als gemeinfrei, wenn deren Autor seit mind. 70 Jahren tot ist.

Inwiefern es Einschränkungen bei Songtexten gibt, weiß ich nicht.

Du musst immer den Urheber (Urheherrecht) fragen , und dann auch den Hinweis auf den Urheber mit Link usw. angeben

desputin 13.04.2010, 10:16

Wirklich? Das dürfte bei einer Internetseite für Liedtexte ziemlich unmöglich sein. Damit wären alle derartigen Seiten illegal, oder?

0

Was möchtest Du wissen?