Rechtliche Schritte androhen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo featMarcel

Würde mich an deiner Stelle NICHT mehr mit ihm unterhalten.

Wende dich ans Gewerbeamt oder ans Finanzamt und vereinbare dort einen Termin, für ein vertrauliches Gespräch.

Du wirst sicherlich nach deinen Personalien gefragt werden und nach Beweisen, ehe die Ämter aktiv werden. Die Ämter müssen sich ja auch davor schützen, dass ihnen keiner irgendein Blödsinn erzählt.

DAS sollte dir VORHER klar sein, ehe du deine Information weiter gibst.

Gruß tommy59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von featMarcel
23.01.2013, 07:01

Danke für die gute Antwort. Ich möchte anonym einen und mich nicht mit den Behörden auseinander setzen.

0

Was du als "Drohung" beschreibst, kann durchaus einen rechtlichen begründeten Forderungsanspruch beinhalten :-)

Was etwa seine Darstellung zu deinen geschäftsschädigenden Äußerungen (Steuerhinterziehung) anbelangt: Da du seine Steuererklärungen eher nicht kennst, kann er die tatsächlich strafrechtlich (§§ 185, 186 StGB) und zivilrechtlich (Unterlassungsverfügung, Schadensersatz) rechtsverfolgen lassen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drohen darf er viel. Du kannnst ja die Gegenprobe wagen. Allein das falsche Imperessum ist eine Abmahnung wert. Ein kleiner Tip ans Finanzamt könnte auch Wunder wirken. ABER nicht immer ist alles so wies von außen den anschein hat. Sei in jedem Fall vorsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochmal zum besseren Verstehen, weil ich mich unklar ausgedrückt habe: ich bin Kunde der Firma und ich habe mich mit dem Chef unterhalten, weil er mein zweckgebundenes Geld einbehält. Ich hab ihm über meine rechtlichen Schritte aufgeklärt, die ich tun könnte. Dann hat er mir etwas von Geschäftsschädigung erzählt und mir die Androhungen gemacht - jetzt möchte ich noch wissen, ob die rechtlichen Androhungen (mit "leerem" Inhalt) in Ordnung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MosqitoKiller
23.01.2013, 07:21

Ja, sind sie...

1

Etwas konfus das Ganze.

In welcher Beziehung stehst Du zu Firma und dem Chef?

Weswegen sollst Du belangt werden?

Kurz; worum geht es denn nun wirklich, ausser darum, dass hier Jemand betrügt und dass hier Jemand bedroht wird..

Davon abgesehen; wenn der Steuern hinterzieht, kannst Du jederzeit eine Anzeige machen. Das Finanzamt freut sich über Tipps, die ´mal zur Abwechslung nicht für teueres Geld in der Schweiz eingekauft werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man mit rechtlichen Schritten drohen.

Ob die rechtlichen Schritte letztendlich unternommen werden, oder ob sie erfolgreich sein werden, ist eine andere Sache.

Woher willst Du wissen, daß niemals Steuern gezahlt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von featMarcel
23.01.2013, 06:55

Er hat keine Ausgaben und keine Einnahmen - dies sagt er dem Finanzamt. In der Realität hat er 200 Kunden etc.

0

Das solltest du dann melden besser ist das da es sehr schlimm ist Steuern zu hinterziehen das ist gar das schlimmste was du in Deutschland tun kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib mal dem Finanzamt einen Tipp. Dass sollte reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turalo
23.01.2013, 06:52

Klar, Außenstehende wissen ja auch immer genau, ob jemand seine Steuern zahlt.

Mit so etwas macht man sich schnell lächerlich.

2

Och, komm, du willst uns doch wohl veräppeln... Ein Minderjähriger... Haha...

Aber dennoch, mir is nich klar, worauf du überhaupt hinaus willst. Worum soll et denn da jehn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?