Rechtliche Regelung eBay Kleinanzeigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du die Gewährleistung ausgeschlossen? Falls nein, könnte der Käufer versuchen zu reklamieren, ist aber in der Beweispflicht.

Dass du Zeugen für die Funktionstüchtigkeit hast, ist gut. Bliebe nur noch offen, ob du das Gerät auch wirklich ordentlich verpackt hast.

Grundsätzlich hat bei Privat verkaufen der Käufer die Beweislast.Frage ist hier, ob Du die Ware ausreichen versandgerecht verpackt hast (was schätzungsweise bei 80% der Paketsendungen verneint werden kann) oder Du den Käufer darauf hingewiesen hast, dass ein Versand gerechtes Verpacken nicht möglich ist.

Bei Privatversendern ist der so genannt Gefahrenübergang, wenn der Versender die Ware an den Transporteur übergeben hat. Ich würde den Käufer schreiben, er möge einen Transporschaden bei Transporteur geltend machen.

beim verkauf über die kleinanzeigen gibt es keinen käuferschutz und der käufer hat das problem der beweislast und muss abwägen, ob er gegen den willen des verkäufers den jurisitschen weg einschlägt.

wenn du klare beweise hast, das dein artikel vor dem versand einwandfrei war, dann geht das risiko mit abgabe des pakets beim versender auf den käufer über; zumal er gegen deinen vorschlag ausdrücklich auf einem versand bestanden hat.

schlage dem käufer doch vor, dass er das teil auf seine kosten zurücksenden soll, damit du es prüfen kannst, ob es dem zustand vor dem abschicken entspricht. mache auch klipp und klar deutlich, dass du das alles beweisen kannst. wenn er krumme sachen vorhat, wird er sich hüten und die sache ist gegessen.

Keine gute Idee mit dem zurücksenden. In dem Fall schreitet man sich dann hinterher, bei welchem der Transporte was kaputt gegangen ist.

0

Wenn du tatsächlich belegen kannst, dass das Gerät voll funktionstüchtig und sicher verpackt war, als du es verschickt hast, teil dem Käufer das mit und lehn dich zurück. Der Rest ist dann das Problem des Käufers.

Du brauchst gar nicht zu tun außer die Regreßansprüche abzulehnen - Ebay-Kleinanzeigen entsprechen einem Flohmarkt, d.h. Kauf auf auf eigenes Risiko. Wenn Du im Angebot nicht ausdrücklich Rücknahme oder Umtausch angeboten hast, hat der Käufer den schwarzen Peter.

Übrigens wird bei derartigen Geschäften gern käuferseitig versucht, den Verkäufer mit Anwaltsdrohungen einzuschüchtern. Die kannst Du ignorieren, falls da etwas in der Art kommen sollte.

Also darf man bei Ebay-Kleinanzeigen etwas defektes verkaufen und behaupten es sei in Ordnung?

1

Sorry, das ist Quatsch. Das deutsche Recht kennt nur Kauf und Verkauf. Wo und wie das ausgehandelt und übergeben wird ist vollkommen egal, soweit nicht Gesetze außerhalb des Kaufrechts greifen.

Es verhält sich genau umgekehrt zu dem, was Du schreibst. Wenn nicht explizit erwähnt wird, dass keine Sachmängelhaftung gewährt wird, gibt der Verkäufer eine zweijährige Sachmängelhaftung.

1

Was möchtest Du wissen?