Rechtliche Notwendigkeit von Ausbildung/Studiums zur Ausübung des Berufs?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Dich jemand einstellt, dann kannst Du auch ohne Ausbildung in den meisten Beruf arbeiten, die Ausbildungsberufe sind. Das Problem kann nur sein, einen entsprechenden Arbeitgeber zu finden, da er ja entsprechende Fachkenntnisse vorraus setzt.

Wenn man eine artverwandte Ausbildung hat, dann geht das schon eher. Oft braucht man ja auch später im Beruf nicht das gesamt Spektrum seiner Berufsausbildung.

Es kommt auch immer auf den Beruf drauf an. Im Verkauf arbeiten z. B. viele ungelernte angelernte oder fachfremde Kräfte. Als KFZ-Mechanikerin sollte man ja gewisse Fachkenntnisse haben, da wird es eher schwieriger als ungelernte etwas zu finden. 

Auf der anderen Seite gibt es auch die sogenannten Externenprüfungen, wo man eine Facharbeiter- oder Gesellenprüfung ablegen kann, ohne eine Berufsausbildung gemacht zu haben, wenn man eine gwisse Zeit in dem Beruf gearbeitet hat.

Selbsständig machen geht u. U. auch, aber dann nicht in Handwerksberufen mit Meisterpflicht. Für eine KFZ-Werkstatt z. B. brauchst Du einen Meistertitel.

Die meisten Berufe könnte man auch ohne Ausbildung/Studium ausführen (bei denen die du nennst wäre das möglich). Du müsstest nur jemanden finden der dich dafür einstellt und da liegt in der Regel dann auch das Problem.

Du könntest vielleicht in einer Bank oder als Floristin oder Buchhändlerin arbeiten, du wirst aber als ungelernte Kraft keine entsprechende Stelle finden.

Automechaniker geht sicher nicht oder möchtest du einen ungelernten Mechaniker an deinen Bremsen rumschrauben lassen?

Ein Arbeitgeber, der eine Bankkauffrau, Floristin, Buchhändlerin, KFZ-Mechanikerin, Biologin, Sozialarbeiterin, Historikerin,... sucht, wird KEINE ungelernte Kraft einstellen.
Kontrollieren wird der Arbeitgeber das bei den Bewerbungsunterlagen.

Wenn ein Arbeitgeber Arbeit hat, die sich für ungelernte Arbeitskräfte eignet, dann wird er bei seiner Suche nicht nach einer Bankkauffrau, Floristin, Buchhändlerin, KFZ-Mechanikerin, Biologin, Sozialarbeiterin, Historikerin,... suchen, sondern nach einer Hilfskraft oder so... ;-)

Das ist in den verschiedenen Berufsgesetzen festgelegt. 

Ich z.B. bin gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger. Dafür benötigt man ebenfalls ein Examen. 

Das ist im Krankenpflege Gesetz so verankert. Ich meine das dieses Gesetz das letzte mal 2003 geändert wurde. 

Also wie gesagt gibt es für jede Berufsbranche ein Gesetz das solche Formalien regelt. (Soweit jedenfalls mein Wissensstand) 

Was möchtest Du wissen?