Rechtliche lage der mediafinanz ag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

da sie die schulden gekauft haben hies es in der ersten mahnung. In der
zweiten hies es das sie im auftrag ihres mandanten handeln.

Man sieht wie wenig an der Forderung dran zu sein scheint, wenn die nicht mal wissen was der Unterschied zwischen einer Rechtsdienstleistung und einer Zession ist.

Ich habe dort gestern angerufen und den gesagt das ich es am 1. Bezahlen würde.

Warum machst du sowas? Ist die Hauptforderung denn berechtigt? Ich dachte du wolltest gleich zur Sache kommen. Das tust du nicht, die Sache um die es geht, wird von dir nicht näher beschrieben.

Die haben mir per email eine Zahlungsvereinbarung geschickt was ich unterscheiben soll.

Du unterschreibst gar nichts. Schuldeingeständnisse können laut BGB nur schriftlich abgegeben werden und wären für dich bindend. Daher Finger davon!

Ist das alles rechtens oder kann ich noch zurück ohne das die auf das telefonat zurückgreifen?

Telefonische Aussagen, sind belanglos!

Haben die überhaupt eine rechtliche Grundlage?

Das ist jetzt eine ziemlich seltsame Frage, da sie viel Interpretationsspielraum lässt:

  1. Mediafinanz AG ist im Rechtsdienstleistungsregister eingetragen, darf daher in Deutschland Inkassodienstleistungen anbieten.
  2. Ob die Hauptforderung berechtigt ist, wissen wir nicht
  3. Was genau die fordern, wissen wir nicht
  4. Ob die ihren Informationspflichten nachgekommen sind, wissen wir nicht!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nehmen wir mal an, die Forderung sei berechtigt (du hast also eine Rechnung nicht bezahlt). Dann würde ich an die Mefiafinanz die eigentliche Hauptforderung zzgl. vielleicht 2€ bezahlen. Im Verwendungszweck dazu schreiben "Nur HF + Zinsen + Briefporto".

Dem Inkasso würde ich ein Einschreiben schicken: "Wertes Inkasso. Gemäß Schreiben vom XX.XX. haben Sie die Forderung aufgekauft. Sie wissen, dass Sie in diesem Fall keine Inkassovergütung einfordern dürfen. Ich weise das alles daher zurück. Sollten Sie mir weitere Drohbriefe schicken, werde ich eine Beschwerde ans Aufsichtsgericht verfassen und sie wegen gewerblichen Betrugs anzeigen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es um eine berechtigte Forderung? Was wird alles gefordert? Wie war der Werdegang?

Bis zur Klärung bitte nichts unterschreiben, keinen weiteren Kontakt, keine Zahlungen leisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du denn irgendwo irgendelche Schulden gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?