Rechtliche Lage - Pocketbike

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mini- Motorräder haben keine Straßenzulassung! Du benötigst also eine Betriebserlaubnis, einen gültigen Versicherungsvertrag sowie ein Versicherungskennzeichen.

Natürlich benötigst du ab 50 cm Hubraum oder ab 45 km/h einen Führerschein.

Nichtbeachtung dieser Vorschriften kann zu schweren Verstößen führen wie eine Anzeige gegen das Haftpflichtversicherungsgesetz, Zulassungsrecht, Steuergesetz, sowie Straßenverkehrsgesetz.. Bei einem Verkehrsunfall haftet der Führer meist mit seinem Privatvermögen.

Natürlich benötigst du ab 50 cm Hubraum oder ab 45 km/h einen Führerschein.

Kleine Korrektur: eine Fahrerlaubnis ("Führerschein") ist schon ab 25 km/h erforderlich. ;)

Auch fehlt in der Aufzählung: "Fahren ohne Fahrerlaubnis", was übrigens ebenso wie der Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, eine Straftat darstellt.

Ansonsten aber ist die Antwort ausführlich und sachlich korrekt, daher DH! ;)

Abschließend wiederhole ich nochmals den einen Satz, weil der Fragesteller sich diesen sehr gut merken sollte:

Bei einem Verkehrsunfall haftet der Führer meist mit seinem Privatvermögen.

So ist es! Ggf. sogar bis an sein Lebensende...

0

Natürlich sind die erlaubt!

Der Besitz ist nicht strafbar und das Fahren auch nicht.

Lediglich in den öffentlichen Verkehr bringen darst Du sie nicht, wenn keine entsprechende Zulassung besteht - aber das ist ja wohl selbstredend.

Was möchtest Du wissen?