Rechtliche Konsequenzen bei Urkundenfälschung?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Falsche eidesstattliche Versicherung: § 156 StGB, bis zu 3 Jahren Freiheitsstrafe

Urkundenfälschung: § 267 StGB,  bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe

Du kannst zur Polizei gehen und den/diejenige anzeigen. Oder die EV als echt gegen dich gelten lassen. 

Allerdings frage ich mich, wie so etwas überhaupt geschehen kann. Der die EC Abnehmende müsste die ID feststellen. 

Kann nicht sein. Der Gerichtsvollzieher nimmt Eidesstattliche Versicherungen nur persönlich entgegen und prüft vor der Unterschrift die Identität. Wenn die Person nicht gerade dein eineiiger Zwilling war und dazu noch deinen Personalausweis hatte, kann ich dir deine Geschichte leider nicht glauben.

Ich habe noch nie erlebt, dass der GV eine Indentität überprüft hat. Vielmehr umgekehrt hat der GV seine Indentlität durch Vorlage seines GV-Ausweises kundgetan.

0
@privatfoerster

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Er muss die Identität vor einer EV sogar überprüfen, weil sie im Zweifel sonst wertlos wäre.

0

1. beim Gerichtsvollzieher anrufen und ihn davon in Kenntnis setzen und 2. Anzeige bei der Polizei erstatten.

Das ist eigentlich nicht möglich. Entweder kennt der GV "seine Leute" oder er lässt sich den Personalausweis vorlegen.

Wenns ein guter Freund von dir ist verpfeif ihn nicht außer du bist ein Kameradenschwein ;) . Vielleicht wollte er dir helfen weil du gerade nicht da warst. Er hat ja schließlich keinen finanziellen Vorteil davon. Wenn du deine Schulden gezahlt hast kriegt das sowieso keiner mit.

Glaub ich jetz nicht, man muss seinen Pass vorlegen. Warum gehst  du nicht zu dem Gerichtsvollzieher und klärst das? Deine Schulden müssen gezahlt werden.

Ich habe keine Schulden.

0
@Godonix

Wieso macht der Gerichtsvollzieher dann eine  EV? Damit sind die Schulden anerkannt. 

1

Was sind die Konsequenzen für Dich daraus?

Puhh, dicke Anzeige würde ich mal sagen.

Was möchtest Du wissen?