Rechtliche Frage, Zahnarzt / Patient... Eigentum

7 Antworten

ich hatte von meinem Zahnarzt damals auch nur eine Leihspange muss in den Unterlagen schauen , ob du eine gekauft hast , bzw die Kasse bezahlt hat sollte aus den Unterlagen hervorgehen / heil und Kostenplan usw. Ansonsten GKV anrufen. Ansonsten fragen ob er die Spange verkauft , sonst wie du sagst fängt der andere von vorne an. Aber fragt mal dort wie es von den kosten aussieht.

Diese Frage würde ich bei Deiner Krankenkasse klären, da dort die Unterlagen einzusehen sind, was vereinbart ist unter Patient und Arzt.

Früher war es so, dass aus umsatzsteuerlichen Gründen die Gerätschaften im Eigentum des Kieferorthopäden verblieben. Trotz einer geänderten Rechtsprechung könnte es auch heute noch diesen Eigentumsvorbehalt geben.

Letztendlich ist es jedoch so, dass die Spange sicherlich nicht weiterverwendet, sondern entsorgt wird. Dass er dir die Spange nicht mitgibt, ist gemein, aber vermutlich rechtens. Ein Anruf bei der Krankenkasse schadet jedoch nicht.

Was möchtest Du wissen?