Rechtliche Folgen wegen Webseiten-Inhalt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du darfst auf deiner Webseite über Produkte berichten. Du darfst auch schlecht über Produkte berichten, sofern die Aussagen ansatzweise der Wahrheit entsprechen und nicht einfach grundlos das Produkt schlecht machen sollen.

Du darfst auch Cheats auf deiner Webseite anbieten, die laut den AGB des Spieleherstellers verboten sind, sofern die Cheat dem Spielehersteller keinen Imageschaden zufügen. (Siehe Blizzard vs. Bossland)

Was aber nicht geht ist, dass du etwas verkaufst unter dem Vorwand etwas zu sein und sich dann nicht öffnen lässt. Das nennt man nämlich Betrug und sowas ist hochgradig strafbar.

Dass es sich dabei um ein Produkt handelt, das gegen irgendwelche AGB verstößt, ist dabei egal. Es handelt sich aber von deiner Seite um Betrug, weil du versuchst etwas zu verkaufen, was du gar nicht anbieten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schierr 08.09.2016, 10:46

Danke. Die Dateien kosten kein Geld, also Betrug ist das von meiner Seite aus nicht

0
DerDudude 08.09.2016, 10:47
@schierr

Da wäre ich trotzdem vorsichtig. Du bewirbst ja weiterhin etwas als etwas, was es nicht ist.

Da aber kein finanzieller Schaden anfällt, ist die Wahrscheinlichkeit um ein vielfaches geringer, dass da jemand gegen dich aktiv wird.

1
schierr 08.09.2016, 10:53
@DerDudude

Stimmt, aber jo wie du sagst: Da kein Schaden entsteht, denke ich nicht, dass eine Klage da Erfolg hätte

0
DerDudude 08.09.2016, 11:02
@schierr

Zu deiner Hauptfrage nochmal ganz konkret (Hab den Edit erst jetzt gelesen):

So lange du den Hersteller oder sein Produkt nicht grundlos schlecht machst und seinen Ruf durch Lügen herunterziehst, kannst du auch sagen, dass die Klobürste von Kloklo & co. so schlecht ist, dass man sie in einem schlechten Porno als Dildo verwenden könnte.

Wenn das aber eine Top Klobürste ist und du behauptest, dass du schon drei Stück zuhause hattest und alle drei bereits bei Auslieferung Fäkalien an sich hatten und das erlogen ist, um dem Ruf von Kloklo & co. zu schaden, dann ist das nicht erlaubt.

Wenn Kloklo & co. dann nicht damit einverstanden ist, dass du ihr Produkt so runterziehst, dann wirst du vermutlich vom Anwalt eine Unterlassungserklärung zugeschickt bekommen, die du unterzeichnen sollst und den Inhalt auf der Webseite entfernen sollst.

Wenn du da nicht drauf eingehst, kann es zur Klage kommen und du kannst u.U. mächtige Probleme bekommen.

1
schierr 08.09.2016, 14:07
@DerDudude

Vielen Dank für deine ausführliche Meinung!

Hört sich schlüssig an, würde ich auch so sehen. Hast du juristischen Hintergrund oder Erfahrung mit sowas? :)
Wobei deine Beispiele auch noch nicht ganz das treffen was ich vorhabe :D

Sagen wir mal es gäbe zu einem bekannten Hollywood-Film diverse selbstgemachte Fanfilme, die pornografisch sind. Ob ich dann abgemahnt werden könnte weil ich diese Fan-Pornos mit der Marke in Verbindung bringe (im Sinne von in einem Artikel von beidem rede) und angeblich sogar bewerbe oder anbiete (wobei die Downloads alle fake sind)

In jedem anderen Land würde ich mir gar keine Gedanken machen, aber in Deutschland mit Impressumspflicht und allem drum und dran, hab ich halt Paranoia, dass das teuer werden könnte... das wäre es mir nicht wert

0

Kann ich dafür irgendwie belangt werden?

Garantiert kannst Du dafür belangt werden. Möglicherweise nicht vom Spielehersteller - aber mit absoluter Sicherheit von den Leuten, die diese Dateien bei Dir erwerben und dann feststellen, daß die zugesicherte Eigenschaft überhaupt nicht vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Gottgesandte 08.09.2016, 10:44

das stimmt allerdings auch

0
schierr 08.09.2016, 10:44

Man muss nichts bezahlen um die Dateien herunterladen zu können

0

nein, du kannst auch echte cheats vertreiben, das einzige ist, dass sie dir die nutzung ihres spiels untersagen können

du kannst doch zb auch irgendetwas verkaufen, was vw motoren 20.000 ps haben lässt

kann auch keiner machen

hier bei autos wäre wahrscheinlich die nutzung auch verboten, aber du kannst so etwas doch verkaufen

aber was ganmar sagt, stimmt, du betrügst deine kunden

das geht nicht, der spielehersteller ist eine wurst und kann gar nichts

aber du betrügst aktiv kunden


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst du.
Der Hersteller will das nicht und das wird der auch zur Not mit allen rechtlichen Mitteln durchsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schierr 08.09.2016, 10:44

Ok, die Frage ist etwas falsch formuliert. Frage ist eher inwiefern ich belangt werden kann. Sprich: Kommt ne E-Mail vom Anwalt "Bitte unterlassen Sie dies" oder kann da auch direkt ne Anzeige kommen, die Geld kostet.

0
lordy20 08.09.2016, 10:45
@schierr

Da wird vermutlich erst eine Abmahnung durch eine Anwaltskanzlei kommen. Wahrscheinlich schon kostenpflichtig.
Per Post, mit einer Mail werden die sich nicht melden.

0

Was möchtest Du wissen?