Rechtliche Folgen bei einer "beinahe" Kollision?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Traumatisiert...aha..

Ich will ja nix sagen, aber wie man mit seinen Kindern Geld verdient, weiß man im Nahen Osten ganz gut; ich habe es beruflich zig fach erlebt, wie es bei verletzten oder auch umgekommenen Kindern in  z.B. Afghanistan immer nur darum ging, möglichst viel Entschädigung herauszuschlagen - und wenn man versucht hat über die Trauer zu sprechen, kam nur ein Achselzucken und die Aussage : "Na und, dann machen wir eben Neue"

Ich wage das einfach mal so zu erzählen, weil es die Wahrheit ist, und weil das, was Du gerade erlebt ist,  so richtig typisch ist.

Lass Dich bloß nicht abzocken, es ist nichts passiert und Du hast auch an nichts schuld, und es wird überhaupt nichts auf Dich zukommen ausser leeren Drohungen, die Dich einschüchtern sollen.

iPadboy 27.05.2017, 21:55

Naja... Ich habe grundsätzlich nichts gegen Emigranten, jedoch finde ich es ungerecht wie man derzeit behandelt wird... 

(Mein Auto wurde in der Vergangenheit bereits aufgebrochen oder von derartigen Leuten demuliert...) Obwohl der Täter identifiziert wurde ist nie was dabei raus gekommen und letztlich ist man wd ausländerfeindlich wenn man nur ein stück Gerechtigkeit will....

Was ist eigentlich so schlimm daran wenn sich unser System einfach mal mehr für Gerechtigkeit und Gleichheit einsetzt... Dann könnten wir alle Zusammen ganz normal miteinander leben und es kommt weder zu einer Afd Regierung, noch anderen Dingen, die wir sowieso nicht brauchen und nur unsere Demokratie "vergiften"...

0
dandy100 27.05.2017, 22:03
@iPadboy

Ich habe auch nichts gegen Emigranten, ich stelle nur fest, dass Mensche aus bestimmten anderen Kulture eben auch entsprechend anders drauf ist, andere Masstäbe haben und vor allem das Leben selbst eine anderen Wert hat - insbesonder das von Frauen und Kindern.

Das ist nun mal so und das passt nicht zu den europäischen, durch die Aufklärung geprägten Weltanschauungen, deshalb kommt es immer wieder zu Problemen.

Eben das darf man aber nicht laut sagen, ohne als Ausländerfeind zu gelten - und eben dieses Redeverbot vergiftet die Demokratie und öffnet radikalen Parteien Tür und Tor.

0

Wenn du Tempo 30 eingehalten hast, kannst du einer Anzeige gelassen entgegensehen. Es wird nichts passieren.

Du hättest allerdings schon vorher anhalten können, da dir bewußt war, daß der Junge auf dem Rad auf den Boden schaute.

Du solltest in solchen Fällen selbsttätig die Polizei rufen.

warum sollte er durchkommen? der Junge hat einfach gepennt. Es ist zu keinem Zusammenstoss gekommen. 

es ist nix passiert; die paar Schrammen die das Kind erhalten hat, sind bald wieder weg. 

Oder hast du schlicht seine Vorfahrt missachtet, du schreibst was von parkendem Fahrzeug - da du daran vorbeigefahren bist. 

iPadboy 27.05.2017, 21:33

Nein, da das Kind Hier noch etliche Meter weg war.

0
peterobm 27.05.2017, 21:37
@iPadboy

5 m sind nicht gerade viel - oder wie soll ich mir das vorstellen?

du fährst wieder auf deiner Seite und der Junge kommt auf DEINER Seite dir entgegen?

0
iPadboy 27.05.2017, 21:40
@peterobm

Naja... 200m c.a... Das Kind hatte sich hald erschreckt und ist Vor Panik dann auf meine Seite geschlenkert (ich war zu dem Zeitpunkt bereits wd auf meiner Straßenseite)

0

Kaum. Ist ja nichts passiert. Umgekehrt könntest Du den Vater wegen Beleidigung anzeigen, aber auch hier hast du wohl kaum einen Zeugen...

Erlaube mir die Frage, warum Du dann nicht sofort angehalten hast, warum hast Du es erst zur Vollbremsung kommen lassen??

Und nein, soll der doch machen (macht er nicht), da passiert nichts. Wenn überhaupt 35 Euro oder so, wenn überhaupt!

iPadboy 27.05.2017, 21:29

Naja die Vollbremsung bestand darin dass ich von 5 auf 0km/h abbremste, da ich bereits vorher schon meine Geschwindigkeit wegen des Kindes verringert habe.

0

Was möchtest Du wissen?