Rechtlich sicheren Gastzugang bei der Fritzbox (Störerhaftung)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Mukadi,

Denn auch wenn ich mir von ihr eine schriftliche Nutzungsvereinbarung
geben lassen würde, wäre es ja immernoch MEIN Anschluss, oder?

Ja, außerdem kannst du nicht eindeutig nachweisen, wer nun welche Anfrage gestellt hat und welche Daten empfangen hat, da alle lediglich an deinen Router gehen und dieser keine ausführlichen Protokolle anlegt.

WLAN to go von der Telekom ginge technisch auch, aber der Pass wäre mit 30€/Monat sehr teuer.

Das ist in der Tat sehr teuer und nicht empfehlenswert, ich würde dir aber empfehlen dich nach einem lokalen Freifunk-Projekt umzuhören/gucken. Falls du Freifunk noch nicht kennst, kannst du dich hier informieren: https://freifunk.net/worum-geht-es/

Freifunk biete eine kostengünstige Alternative um dein Problem zu lösen und du hilfst damit nicht nur deiner Nachbarin, Kosten hast du lediglich bei der Anschaffung, ein Router kostet knapp 20€ und du selbst hast auch Vorteile davon, da du diesen nicht-haftenden Anschluss auch benutzen kannst und dadurch auch eine bessere Anonymität im Internet erhältst.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, bei weiteren Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

MfG palindromxy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mukadi
22.02.2017, 17:21

Gibt es keine Router, die Protokoll schreiben?

0

Was möchtest Du wissen?