Rechtlich gesehen erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Servus.

Mit 14 Jahren ist sie Minderjährig - daher obliegt das Aufenthaltsbestimmungsrecht den Eltern. Sollten die Eltern mit dem Umzug in eine andere Wohnung einverstanden sein und zumindest teilweise ihre Sorgfalts- und Aufsichtspflicht an eine andere volljährige Person delegieren, wäre das Rechtens. Zur Kontrolle (in unbestimmten Abständen) wären sie noch verpflichtet.

Das größere Problem ist der Bezug zur Beziehung deiner 14jährigen Mitschülerin zu ihrem 24jährigen Freund.

Wenn sie in Deutschland leben, ist der Geschlechtsverkehr ab 14 Jahren unter "gleichaltrigen" erlaubt, ab 16 Jahren erst mit älteren Personen. Erschwerend käme hinzu, dass deine minderjährige Schülerin im Falle des Umzuges sogar "Schutzbefohlene" des 24jährigen wäre - und damit eine sexuelle Beziehung bis zu ihrem 18. Geburtstag sowieso verboten wäre...

Alles in Allem eine Konstellation, die für ordentlichen Zoff sorgen könnte....

Grüßle

Also, meines Wissens darf man ab 16 (!) in eine eigene Wohnung (oder halt weg von den Eltern) ziehen, vorher glaube ich nicht...Aber man weiß ja auch nicht sooo ob sie da wohnt oder nur lange bei ihrem freund pennt, wenn du weißt was ich meine ;)

Wenn Sie schwanger werden würde, würde er sich glaube ich strafbar machen, kannst auch aber auch im Inet nachlesen....Allerdings ist es so oder so keine gute Idee mit 14 Mutter zu werden, das ganze wird schneller ernst als man denkt 😂

Klasse1230 02.05.2016, 22:49

😂😂

0

Solang die eltern einverstanden sind ist es rechtlich erlaubt! Und 14 ist sie auch schon also gibt es da keine probleme !

Ist nicht annähernd erlaubt. Die ganze Beziehung dürfte es gar nicht geben, weil er volljährig und sie minderjährig ist :)

Sobald es in sexuelle Richtung dreht, sollte der Freund hoffen, nicht angezeigt zu werden, weil das ist laut Gesetz illegal.

Aber mal ehrlich: 24-Jähriger mit 14-Jähriger? Dieser Altersunterschied ist schon sehr gewagt, vor allem in diesem jungen Alter...

LG

Theoretisch nicht erlaubt!
Aber bedenke, wo kein Kläger, da kein Richter.

Was möchtest Du wissen?