Recht/Jura Experte gefragt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da dein Kind zum Zeitpunkt des Geschäfts unter 18 Jahre alt war und du dem Geschäft nicht ( nachträglich ) zugestimmt hast, ist die ganze Sache schwebend unwirksam.

Das schreibst du bitte deutlich dem Rechtsanwalt. Dann kann er sich auf den Kopf stellen.

Ein rechtsgültiger Vertrag kam nicht zustande. 

http://www.anwalt.de/rechtstipps/wenn-kinder-vertraege-schliessen\_068468.html

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_108.html

War das Konto erst mit 99 € im Minus, dann auf Null und dann wieder mit 99 € im Minus oder seit dem Kauf mit 99 € im Minus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schleim
13.02.2016, 15:15

Also er hat ein Red young Bankkonto also auch eine Ec karte. Erst war Paypal und das Bankkonto im minus. Dann wurde das Geld direkt aufs Bankonto überwiesen aber nicht über Paypal sodass das Paypal Konto immernoch im Minus war

0
Kommentar von Schleim
13.02.2016, 15:16

Deswegen gabe ich damals angerufen und due haben gesagt es geht in Ordnung 

0
Kommentar von Schleim
13.02.2016, 15:31

Nach dem Support sollte nichts mehr im Minus sein. Deswegen bin ich selber so überrascht.

0
Kommentar von Schleim
13.02.2016, 17:15

Ich verstehe nicht richtig was du meinst. Der Anbieter hat das Geld direkt aufs Konto zurückgebucht,.somit war das Konto nicht mehr Minus. Leider hat er es nicht über Paypal verbucht sodass Paypal nicht mitgekriegt hat das es wieder zurück gebucht wurde. Aber das 

0

Spannend wäre ja wie minderjährig dein Sohn ist ? Also 13 Jahre oder jünger ? Was hat er denn gekauft ? Etwas das unter das Fernabsatzgesetz fällt ? Leider ist es m.E. tatsächlich so dass du haftbar zu machen bist, da es dein Internetanschluss ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

er hat "ausversehen" was gekauft? :-) naja... 

Mit Paypal ist nicht zu spaßen, dein Sohn hätte Online nichts kaufen dürfen es aber über deinen Internetanschluss gemacht. Somit bist du für sein verhalten Verantwortlich. 

Ich empfehle dir nicht weiter zu kämpfen, bitte die Anwaltskanzlei um Ratenzahlung und leiste das Geld. Anders wirds nur schlimmer. 

Alles gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
13.02.2016, 15:14

Hier kam kein rechtsgültiger Vertrag zustande. Also muss man nichts zahlen und kann sehr wohl kämpfen.

0

Was möchtest Du wissen?