Rechtfertigung Christentum?

15 Antworten

Christen werden durch den Glauben allein gerettet - echter Glaube führt aber automatisch zu gottwohlgefälligen Werken. Deshalb hat Jakobus geschrieben, dass ein Glaube ohne Werke tot ist (Jakobus 2,17.26).

Eigentlich trennt unsere Sünde uns für immer von Gott - aber durch die Annahme des Opfers von Jesus Christus am Kreuz können wir diese Trennung überwinden und das nicht durch unsere Werke sondern aufgrund von Gottes Liebe, Gnade und Barmherzigkeit.

Wenn Jesus nicht am Kreuz zur Vergebung unserer Sünden gestorben wäre, könnten wir niemals vor einem heiligen, gerechten und reinen Gott bestehen. Viele Religonen versuchen durch eigene Werke den Himmel (oder andere Vorstellungen) zu erreichen. Aber wie könnten wir einem allmächtigen Gott mit unseren Werken gefallen und ihn damit beeindrucken und das Himmelreich erwerben? Die Bibel zeigt einen anderen Weg. 

Wir können es aus unserer eigenen Kraft und unserer vermeintlich guten Werke nicht bis in den Himmel schaffen, da wir in Worten, Taten und Gedanken Fehler begehen und sündigen (tagtäglich...). Doch Gott hat die Möglichkeit zur Vergebung unserer Sünden gegeben und öffnet uns damit die Tür zu ihm in seine Herrlichkeit. Wer das stellvertretende Opfer von Jesus am Kreuz für sich in Anspruch nimmt, erhält die vollständige Vergebung aller Sünden. Trotz unserer Fehler und Sünden können wir reingewaschen, sauber und heilig vor einem völlig reinen, heiligen und gerechten Gott stehen und dürfen ins ewige Leben in Herrlichkeit bei Gott kommen.

Die Bibel lehrt deutlich, dass die Vergebung und Erlösung nur durch den Glauben allein kommt:

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

"Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit." 1. Johannes 1,9

"Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen." Johannes 5,24

"Gott will, dass allen Menschen geholfen wird und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen." 1. Timotheus 2,4

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn." Römer 6,23

"Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes." 1. Johannes 5,13

Als Ergänzung noch zwei Stellen aus dem Römerbrief:

"Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus" Römer 5,1

"So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben" Römer 3,28 

0

Treffend ausgedrückt... 

1

Warum hat dann aber Jesus zu Nikodemus von einer "2. Geburt", einer"durch den Geist" gesprochen, die notwendig ist, um in das "Reich Gottes" zu gelangen?

0

Also ich glaube, dass man nicht durch gute Werke gerettet werden kann, sondern allein dadurch dass man daran glaubt, dass Jesus für einen gestorben ist und einem die Schuld dadurch abgenommen hat. Das müssen wir annehmen und dann kommt man in den Himmel. Allerdings sehe ich es auch als selbstverständlich, dass wenn man dieses Geschenk annimmt man Jesus dankbar dafür ist und dann auch das tut was er will. Auch wenn das nicht der Weg in den Himmel ist

Lieber Grüße

Taroel.

Keinesfalls nur durch Glauben oder nur durch gute Werke!

Es gehört alles zusammen: Glaube und gute Werke, das Befolgen der Gebote und die  Nächstenliebe!

Lies mal die Lehren Jesu Christi im Neuen Testament nach, einschließlich der  Bergpredigt in Mattheus 5, 1-12).

Warum gilt es vielen Leuten als eng und langweilig, wenn Christen von ganzem Herzen an Jesus Christus als ihren Erlöser glauben?

...zur Frage

Wann kommt Jesus Christus der Herr wieder?

Bitte nur Christen antworten, danke.

...zur Frage

Werden wir erst nach Christus Wiederkunft gerichtet?

Hallo, also ich habe heute mit zwei Glaubensgeschwistern über das Leben nach dem Tod gesprochen. Ich weiß von dem Gericht wenn Jesus wieder zurückkommt aber was passiert eigentlich direkt nach dem Tod. Einer meinte wir werden schlafen bis Jesus wiederkommt und dann gerichtet. Der andere meinte erst wird nur unsere Seele gerichtet bei Jesus Wiederkunft Seele und Leib. Ich bin verwirrt weiß da jemand mehr? Danke im Voraus

...zur Frage

Ist es ein Erlebnis für Christen einmal nach Israel zu fahren?

War jemand schon mal da zu einer Prozession oder um den Geburtsort Jesus zu sehen?

Ich kenne das nur aus dem Fernsehen, dass da immer viele Gläubige aus Afrika und Asien sind. Wühlt einen das innerlich auf?

...zur Frage

Haben apokryphe Schriften einen theologischen Wert?

Hallo :) Mal wieder eine Religionsfrage, passend zu Pfingsten. Vermutlich werden sich in erster Linie Christen angesprochen fühlen:

Haltet ihr die Apokryphen (vor allem das Thomasevangelium) grundsätzlich für etwas Negatives, wovon man als Christ Abstand halten sollte? Oder meint ihr, dass sie vielleicht auch einen gewissen "Wert" für Gläubige haben können?

Es gibt einige Logien im Thomasevangelium, die mich als Christen durchaus ansprechen:


Jesus Jünger fragten ihn und sagten zu ihm:

Willst du, dass wir fasten? Wie sollen wir beten? Sollen wir Almosen geben? Welche Speisenordnung sollen wir einhalten? Jesus sagte: Lügt nicht und tut nicht das, was ihr hasst, weil alles ist im Angesicht des Himmels enthüllt; denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird und es gibt nichts Verhülltes, das bleiben wird, ohne enthüllt zu werden.

Logion 6

Oder dieses hier:


Seine Jünger sagten zu ihm:

„Wann wird das Königreich kommen?“ Jesus sagte: „Es wird nicht kommen, indem man darauf wartet. Man wird nicht sagen: Seht, hier ist es’, oder: Seht, dort ist es’, sondern das Königreich des Vaters ist ausgebreitet über die Erde und die Menschen sehen es nicht.“

Logion 113

Es gibt allerdings auch sehr merkwürdige Logien, die man kaum verstehen oder interpretieren kann, da sie aus irgendeinem unbekannten Kontext herausgerissen zu sein scheinen. Andere scheinen durch gnostische Einflüsse geprägt worden zu sein.

Das Thomasevangelium kann man hier in deutscher Sprache lesen: http://thomas.diebibel4you.de

Wie steht ihr zu den Apokryphen?

...zur Frage

Warum heißt Jesu beiden den Christen Jesus Christus

Hallo Leute mal ne Frage warum heißt Jesus bei den Christen Jesus Christus Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?