Rechtes Ohr Taub :( was tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, es kann sein, dass Du einen Hörsturz bekommen hast. Dies ist aber nur eine Vermutung. Dies ist kein Grund zur Panik. Ein Hörsturz (den ich auch schon häufiger bekommen habe) ist kein Notfall, sondern ein Eilfall. Ich rate trotzdem damit zum Notarzt zu gehen. Du bekommst dann durchblutungsfördernde Medikamente. Der Arzt macht auch ein Audiogramm.

Bei mir war es so, dass ich am Anfang sehr schlecht auf dem jeweiligen Ohr hören konnte und dann langsam Geräusche (wie z.B. Piepen, Rauschen) kamen und dann nach 1 Tag ungefähr nur noch leichte Ohrgeräusche "im Ohr" waren. Auch diese verschwinden meist dann. Dass das Ohr "taub" bleibt, ist unwahrscheinlich.

Ansonsten sollte man sich ruhig verhalten (keine Aufregung / keine Aktion) und viel Wasser trinken.

Gute Besserung wünsche ich !

Kann das von einer Erkältung kommen? Da könnte es helfen vorerst viel zu trinken, um den Schleim zu verflüssigen. Es könnte theoretisch aber auch ein Ohrenpfropfen sein, der von Aussen im Gehörgang steckt, das wird der Arzt dann sicher gleich per Ohrenspülung entfernen, ich würde zuerst mal zum Hausarzt gehen, der kann das auch machen. Alles Gute!

Hab ich auch öfters das ist nicht schlimm wenn du zum Arzt gehst bekommst du Ohrentropfen dann is gut...Is Evtl ne kleine Entzündung wie bei mir öfters.

Was möchtest Du wissen?