Rechten Backenzahn gezogen, seitdem Schmerzen die medikamentös nicht abklingen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Max!

Solche Schmerzen sind der Horror.Da Du eigentlich schon mit Medikamenten vollgestopft bist bis obenhin und diese auch nicht mehr wirklich helfen, kann ich Dir nur raten, Dich umgehend irgendwo bei einem Notdienst umzusehen.Kenn das aus eigener Erfahrung und hab das letztens auch bei meiner Schwester live miterlebt!Sorry, aber andere wirksame Alternativen gibt es hier nicht mehr.

Viel Glück wünscht Gurkenspender

maxmc 19.06.2011, 13:43

Hallo Gurkenspender,Schmerzen am Kopf sind nun mal besonders, dass haut auch mit dieser Intensität und Dauer mich um - und ich kann Schmerzen ab. Habe da so meine eigenen Vorgehensweisen gefunden diese positiv zu "ignorieren". Nur eben diese Art - wie gesagt: besonders.

Danke für Deinen Rat und wie schon bei Geli1953 angedeutet, wird es wohl doch der bevorstehende Gang zur Notärztlichen Versorgung werden.

0

Wichtig wäre auf jeden Fall ein weiterer Besuch beim Zahnarzt. Unglücklicherweise hat er ganz offensichtlich einen Nerv getroffen. Eine Nervenverletzung braucht leider eine längere Zeit, um zu heilen. Sie kann nur symptomatisch behandelt werden, also durch Schmerzmittel. Sollte der Zahnarzt dir nicht helfen können, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen. Gute Besserung!

maxmc 19.06.2011, 13:33

Danke Geli1953, werde dies spätestens morgen tun, wenn nicht schon vorher über eine Notärztliche Versorgung - mache das von der Intensität und den Intervallen der mittlerweile pulsierenden Schmerzen abhängig.

Werde auf jeden Fall über die Ergebnisse meiner Schmerzfreiheit berichten.

0

Geh morgen zu Deinem ZA aber sehr dringend, mit Paracetamol kommst Du nicht weit, die sind viel zu leicht.
Ibu 400 - 600 ist da schon besser ( Ibu 600 ist verschreibungspflichtig ).
hast Du einen Nachsorgezettel bekommen und Dich an alles gehalten ?
Optimal ist es wenn man sich an 10 Tage hält dh. keine Zigaretten, kein Alk, keine Sonnenbäder, kein Sport, in den ersten Tagen keinen scharfen Gewürze und keine Milchprodukte.
Der ZA kann an Belägen sehen ob jemand raucht oder Tee/Kaffee trinkt.
Er kann an den Zähnen aber nicht erkennen ob jemand Alkohol getrunken hat oder nicht.
Die Ursache für Deine Schmerzen muss abgeklärt werden, vllt wurde der Nerv getroffen oder in der Wunde ist noch ein Wurzelrest, gute Besserung.

maxmc 19.06.2011, 16:59

Herzlichen Dank Vivi2010.

Zur Erkennbarkeit der "Lasterhaftigkiet" eines Patienten ist dies doch eher ein Anektödchen was mir da begegnet ist.

Wenn der ZA seinen Patienten über einen Zeitraum kennt, und dann aus verständlich indikativem Grund sagt: " In den nächsten Tagen kein Nikotin, kein Alkohol, keinen Kaffee und keine Milchprodukte!" , dann fragt man schon einmal zur Sicherheit nach wenn man Teetrinker ist.

Wenn dann geantwortet wird: " Auf Ihre Zigarette, den Alkohol, das Bier und den Kaffee können Sie doch wohl schon mal ein Paar Tage verzichten!" ist man jedoch überrascht, was die Zähne so irritierend präsentieren können, wenn dazu jegliche Grundlage fehlt.

Sei es wie es sei, das Ding ging am Ziel vorbei.

Ansonsten habe ich keinen Nachsorgezettel erhalten. Und auf meine Nachfrage wurde eine mögliche Wiedervorstellung ausgeschlossen.

Momentan "hämmerts" gewaltig und ich versuche es erst einmal mit Kühlen.

Gegebenenfalls werde ich einen Kollegen meines ZA bemühen müssen falls es sich nicht bessern sollte.

0

Was möchtest Du wissen?