rechte und pflichten des immobilienmaklers

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich nicht, es sei denn, es wurde vereinbart. Das Problem ist aber das der Umgehung des Maklers, wenn diese Liste herausgegeben werden müsste. Man stelle sich vor, das Objekt wird anschliessend nicht für 1 Million sondern nur für 900.000 € von einem der Interessenten auf der Liste gekauft. Vorher hat der Makler aber schon beim Verkäufer drauf gedrungen, mit dem Preis herunterzugehen. Ich denke, es ist klar, was gemeint ist, oder?Der Makler muss dann im Prinzip immer auf der Lauer liegen, wer letztlich das Objekt erworben hat, um seinen Provisionsanspruch gerichtlich durchzusetzen. Als Makler würde ich mich auf solche Geschichten nicht einlassen, weil die Interessenten mein einziges Kapital sind. Vielleicht gibt er die Liste seiner Freundin, die auch Makler ist?!

Ja, aber nur wenn der Verkäufer der Makler erfolgsunabhängig bezahlt. Freie Makler bekommen die Courtage meist hälftig von Verkäufer und Käufer. In dem Fall bleiben alle "Daten" Eigentum des Maklers.

ja im großen und ganzen....

wenn du nicht wie er in hh oder m city wohnst und gold kac.kst, kannst du nen freien makler gut auf reine außencourtage drücken....

0

Nein, ein Makler muss die Interessentenliste nicht rausgeben, es sei denn, es wäre ausdrücklich vereinbart worden.Die Antwort von jockl ist falsch.

Was möchtest Du wissen?