Rechte und Pflichten der Angestelltin

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alle bisherigen Antworten waren leider falsch!

Ein Zeitbetrug ist ein Grund für eine außerordentliche (fristlose) Kündigung!

Gilt als Urkundenfälschung und berechtigt zur Abmahnung. Die Arbeitszeit des Kollegen festzustellen geht sie nix an.

dachte ich auch bis ich eben im Internet ganz was anderes laß. Danke :)

0
@Nadiye

Grundsätzlich ist nicht alles richtig, was im Netz zu finden ist. Welche Quellen hast Du? Sind das Gerichtsurteile oder Meinungen?

Las ist richtig; nicht laß.

0

Zitat: "...und berechtigt zur Abmahnung." @Ranzino - das ist zwar nicht falsch, aber dieses Verhalten berechtigt sehr wohl auch zu einer außerordentlichen (fristlosen) Kündigung. Nur wenn der Abeitgeber "gnädig" wäre, würde er es bei einer Abmahnung belassen. Die meisten Arbeitgeber kündigen sofort - was m.E. auch richtig ist !!

0

du hast kein Recht die Zeiterfassung für deinen Kollegen zu betätigen, bei uns wird soetwas bestraft wenn du dich damei erwischen läßt

Danke aber es geht nicht um mich, sondern ich frage rein aus Neugier. :)

0

Das ist eine Pflichtverletzung. Sofort entlassen darf der Arbeitgeber sicher nicht. Dafür ist der Vorgang nicht gravierend genug. Aber eine Abmahnung bekommen kann der "hilfsbereite" Kollege schon.

Danke :)

0

@ArminSchmitz - leider falsch (siehe meine Antwort)!

0

Was möchtest Du wissen?