Rechte RAV Bewerbung?

3 Antworten

Frage: Was bedeutet RAV?

Ist das eine Art Auffanggesellschaft? 

Von wem beziehst du denn im moment geld?

Wie lange bist du schon Arbeitslos?

Sicherlich kannst du mal widersprechen  wenn du minderwertige jobs angeboten bekommst.  Aber dafür solltest du ihm andere bewerbungen vorlegen.

Die andere Seite ist. warum nicht? macht doch nichts..  mann kann sich immer noch anderweitig umschauen. Denn es ist immer einfacher sich aus einem Job heraus zubewerben.😊

Es gibt soviele Stellenausschreibungen für deinen Beruf. genauso viele Firmen wo man sich Initiativ bewerben könnte.

Viel Glück

Klar kannst du dem widersprechen, musst dich nur drauf einstellen, dass sie dir die Gelder streichen. Für die bist du nun mal eine Last (ich war selber arbeitslos und weiß wie das ist und du dich fühlst) und sie wollen dich so schnell wie es geht, vermitteln. Du könntest mit deinem Berater mal sprechen und ihm das so mitteilen, dass das Angebot nichts für dich ist. Aber du solltest dich vorher gut drauf vorbereiten und ihm sagen, wieso du dich so fühlst und es nicht machen willst.

Die Berater schieben das gerne mal auf Faulheit. Beziehst du überhaupt Gelder? Falls nein, kann es ganz alleine deine Entscheidung sein, ob du dich nun auf die Stelle bewirbst oder nicht. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, die Stellen selber aus dem Internet/Zeitung etc. zu suchen. Ganz ganz viel Erfolg, ich drücke dir die Daumen!

Vielen Dank für die Antwort. Nur wie siehts aus, wenn ich mich nicht auf die Stelle bewerbe ? Weisst du evtl. noch, wie viele bezahlte Tage gestrichen werden? (Im Fall dass es mein RAV Berater es auf Faulheit hinausschiebt) 

0

Eine schlechte Bewerbung ist überhaupt nicht gut. Das fällt auf und wird evtl. an die Arbeitsvermittlung zurück gemeldet.

Dann sind deine ganzen Weiterbildungen für die Katz, wenn du als Bürokauffrau nicht mal eine Bewerbung zustande bringst.

Anzeige wegen Beleidigung - Was passiert beim verweigern der Aussage?

Guten Tag Habe eine Anzeige wegen Beleidigung Paragraph 185 StGB erhalten weil ich in 2 Fällen jemanden laut Brief der Polizei auf "sexueller Grundlage" beleidigt habe. Vorgeschichte: Freund ist im Dezember fremdgegangen, ich habe besagte Person als billige "Hre", "Btch" etc beleidigt. War sehr verletzt und habe mich dennoch bei ihr entschuldigt. Im Februar ist mir kein Freund mit der Freundin der besagten Person ein zweites Mal fremdgegangen und ich bin einfach ausgerastet. Habe sie auch beleidigt, also schlimmer als ihre Freundin und auch das sie doch ins Bordell gehen soll usw. Und obwohl ich sehr sehr verletzt bin habe ich mich auch hier entschuldigt. Nun kam heute die Vorladung der Polizei. Bin mir jetzt unsicher was ich machen soll bzw. was passiert wenn ich die Aussage verweigere. Es ist ja ein Antrags bzw Bagatelldelikt. Wird dieser also nur weiter verfolgt (falls ich die Aussage verweigere) wenn die 2 Mädchen weiter klagen? Oder was könnte passieren beim verweigern der Aussage?

Hoffe um Rat... LG

Ps: die Beleidigung wurden übers Internet geschrieben

...zur Frage

Arbeitet ihr, geht ihr noch zur Schule, studiert ihr oder was macht ihr?

Seid ihr glücklich mit eurer Berufs-/Studiumswahl?

Was arbeitet/studiert ihr oder welchen Schulabschluss strebt ihr an?

...zur Frage

Der Kindsvater zahlt Unterhalt lehnt jedoch einen Job ab um mehr Unterhalt zu zahlen

Gibt es hier Regelungen bzw. Fristen die eingehalten werden müssen.

Wieviele Jobs dürfen abgelehnt werden? Dürfen Jobs unter bestimmten Vorraussetzungen abgelehnt werden?

Danke Mfg Björn

...zur Frage

Woher wusstet ihr, welchen beruf ihr ergreifen wolltet?

Hey, Ich (18/m) stehe gerade vor der wichtigen Entscheidung, in welchem Beruf ich in meiner Zukunft arbeiten möchte, nur bin ich sehr schlecht im Entscheidungen treffen und aber auch sonst keine Ahnung was ich einmal tun möchte.

Zu meiner Schulischenlaufbahn: Vor 2 Jahren habe ich einen sehr guten Realschulabschluss gemacht (1-1,5 bin mir gerade nicht ganz sicher wie der Schnitt war). Dieses Jahr habe ich eine Ausbildung als Umweltschutzteschnicher Assistent, sowie den Schulischen teil zur Fachhochschulreife, gemacht (Schnitt hier irgendwas zwichen 1 und 2). Würde ich jetzt ein sechs monatiges Praktikum in einem Chemiebetrieb absolvieren hätte ich mein Fachabitur und könnte, fast alles, Studieren.

Zu mir als Person: Ich kann mir bei bestem willen nicht vorstellen dieses Praktikum zu machen, geschweigeden den Rest meines Lebens in dieser Branche zu arbeiten. "Aber Ikazu, warum hast du dann überhaupt diese Ausbildung gemacht?" Gute Frage, ich wurde an allen Schulen angenommen, an denen ich mich Beworben habe, nun bin ich aber wirklich grauenhaft im Entscheidungen treffen, daher habe ich mich dazu entschlossen auf die selbe Schule zu gehen, auf die auch der Junge ging, auf den ich zu der Zeit stand. Kurz darauf habe ich gemerkt, dass ich und Chemie uns nicht sehr gut verstehen * feelsbadman *. Die Klasse war richtig nett und auch wenn ich Chemie nicht mag kann ich trotzdem alles, deswegen habe ich mich dazu entschieden die 2 Jahre einfach durch zu ziehen. * nachste schlechte Entscheidung *. <-- der Abschnitt dient nur dazu zu zeigen, wie schlecht ich im treffen von Entscheidungen bin.

Zu meinem Eigendlichen Problem: Ich habe keine besonderen interessen, daher fällt dieser Punkt als Hilfe für meien Berufsentscheidung flach. Was Talente angeht, da fällt mir auch nichts ein, indem meine leistungen besonders hervorstechen, ich kann eig. alles und wenn ich auf etwas stoße, dass ich nicht kann versuche ich es einfach so lange bis ich es kann, der Punkt fällt also auch flach. Wegen meinen Noten denkt meine gesamte Familie, dass ich studieren sollte, - ich will das Praktium aber nicht machen = Kein studieren, was mich auch nicht stört, da ich sowieso kein direktes Ziel habe, welches ich erreichen möchte.

tl; dr

Ich habe keinerlei ziele bzw. interessen und auch sonst keine Ahnung wie ich mich für einen Beruf entscheiden soll. Alle in meinem Umfeld haben klare vorstellungen darüber, was sie werden wollen und auch was sie glauben was ich werden will, nur fehlt mir diese Vorstellung. Woher wusstet ihr was ihr werden möchtet? Hab ihr irgendwelche tipps, wie ich das richtige für mich finde?

P.S. : Entschuldigt bitte alle Rechtschreib / Gramatik Fehler :D und die Tatsache, dass ich etwas abgeschweift bin, aber es tut gut mal darüber reden zu können, ohne das ich unterbrochen werde, weil jemand eine Falsche vorstellung davon hat, wie ich denke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?