Rechte der Menschen 2016?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die durch Notwehr gerechtfertigte Tat sollte geeignet sein, den Angriff sicher und endgültig zu beenden.

Üblicherweise darf sich die Tat daher nur gegen den Angreifenden selbst (und dessen Rechtsgüter) richten. Beziehst Du einen anderen mit ein (z.B. den bislang unbeteiligten Freund), kann es sich nicht um Notwehr, sondern bestenfalls um einen Notstand (rechtfertigend oder entschuldigend) handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An jedem, der dich angreift.

Potenzielle Anggreifer lauern aber eher nicht im Wald, u.U. könnten sie da monatelang warten, bis mal jemand kommt, den sie angreifen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würd sagen nur die Person die dich angreift, solange dich der Freund nicht auch anfasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?