Rechte als Vermieter[Rauswurf]?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein ordentliches Kündigungsrecht besteht für Vermieter so gut wie nie. Nur wenn ein abmahnfähiges Verhalten abgemahnt wurde und dennoch nicht eingestellt wird.

Ansonsten bei Eigenbedarf etc.

Bliebe zu prüfen ob eine außerordentliche Kündigung möglich wäre.

Da du aber was die Verfehlung angeht hochgradig unkonkret bist, kann man dazu nichts sagen.

Es bleibt immer die Möglichkeit des Gangs zum Anwalt.

Das kommt auf die Voraussetzungen im Einzelnen an - es gibt nicht einen speziellen Vorfall, der immer zur Kündigung berechtigt.

Außer rückständige Miete - aber das steht ja wohl nicht im Raum.

IstDochEgal0815 05.07.2017, 21:18

Nunjaa. Wir hatten vor kurzem einen Elektroniker hier da wir den Verdacht hatten, dass die sich mehr Leitungen [Vom TV glaube ich] für sich beanspruchen was auch der Fall war. Wurde schon aber behoben. Eine andere sache ist das 3 aus dem Haus hier sich darüber aufregen. Das bedeutet alle ausser die Selber natürlich und eine Nette Dame die sich überall raushält und ihr Leben lebt.

Die Familie die "rausgeworfen" werden soll ist aber immer ziemlich laut, das Problem ist nur dann wenn es "Legal" ist. Also zwischen 7 oder 8 Uhr bis 22 Uhr nicht durchgehend aber die Trampeln viel und am schlimmsten wenn Fußball ist da geht garnichts mehr. Die überfordern die Vermieterin einfach. Genauere Details weiss ich auch nicht, da ich ja nur Untermieter bin und mich da eigentlich garnicht einmischen sollte aber die Vermieterin ist so nett und hat es nicht verdient so behandelt zu werden.

0

Es kommt darauf an, wie der "Stress" aussieht.....feiern sie jeden Tag Party, oder stören täglich den Hausfrieden auf andere Art und Weise? Werden sie Handgreiflich o.ä.

Das wären u.U. Voraussetzungen für eine Kündigung und natürlich, wie schon erwähnt wurde, ausbleibende Mietzahlungen. Allerdings sollte man sich in jedem Fall  auf eine lange Zeit vorbereiten, bis der Vermieter ausgezogen wäre. Denn sie können sich auch dagegen wehren.

Der einzige Grund, jemandem zu kündigen wäre die Kündigung wegen Eigenbedarfs.....ansonsten stehen die Chancen nicht so gut.

Beleidigung, Bedrohung, fortwährende Belästigung. Verstöße gegen die Hausordnung. Alles erst nach Abmahnung.

Was möchtest Du wissen?