Rechte als Vater: Darf Sie das Kind einfach zu sich nehmen?

9 Antworten

Hmm das ganze ist etwas schwierig und ich kann dich gut verstehen! Allerdings wird das alles nicht so funktionieren, wie du es dir erhoffst...

Also zum einen: ist die Mutter mit dem Kind gegen deinen Willen ausgezogen? Oder ist das Kind noch bei dir gemeldet?
Wurde das Kind gegen deinen Willen umgemeldet war das von der Mutter strafbar und ich würde sie anzeigen und das möglichst schnell dem Jugendamt melden. Hast du damals der Ummeldung zugestimmt hast du jetzt Pech gehabt... Sollte sie vorerst das Kind gegen deinen Willen umgemeldet haben, wird da meist aber nichts passieren, solange es für dich keine weiten Entfernungen sind. Trotzdem würde ich es melden...

Wenn das Kind noch bei dir gemeldet ist, kannst du es bei dir behalten und die Mutter hat dann einfach ein Umgangsrecht. Dann hat es seinen Lebensmittelpunkt bei dir und du kannst es bei dir behalten und nur zum Umgang rausgeben.

So macht es die Mutter ja jetzt auch, also gehe ich davon aus, dass das Kind seinen Lebensmittelpunkt bei ihr hat und "nur" ein Umgangsrecht.

So das alles nur vorweg, jetzt kommt das entscheidende: wenn ihr euch jetzt über die Länge deines Umganges uneinig seit, kannst du das versuchen übers Jugendamt zu klären, sonst vor Gericht, wird es festgesetzt, woran sie sich dann halten muss. Dort wirst du aber höchst wahrscheinlich nicht so viel bekommen, wie du möchtest. Du bekommst wahrscheinlich eher jedes 2. Wochenende und vielleicht noch einen Tag pro Woche... Da es noch ein kleines Kind ist vielleicht etwas öfter, dafür kürzer... Wird man dann sehen. Dort wird aber nur selten die Woche abgewechselt...

Das alleinige Sorgerecht wirst du nicht bekommen! Das kann einem Elternteil nur entzogen werden, wenn er/sie das Kindeswohle stark gefährdet. Das tut die Muttee ja aber nicht.

Seit ihr euch über den Wohnort nicht einig, geht auch das vor Gericht. Das würde ich dringlichste schnell machen, da sie ja in eine andere Stadt ziehen möchte. Dann entscheidet das Gericht, wer das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht bekommt und kann damit allein über den Wohnort entscheiden. Hier stehen deine Chancen 50:50. Ich würde aber fast denken, dass die Mutter es eher bekommt, da es ein kleines Kind ist, das zur Zeit auch mehr bei ihr ist. Trotzdem lohnt es sich vor Gericht zu gehen, weil sie vielleicht trotzdem dann nicht so weit weg ziehen darf oder sie für die Fahrtkosten vom Umgang dann aufkommen muss etc.

Ich kann dich absolut gut versteh, wie schlimm das alles für dich ist... Leider wirst du dich wohl aber damit abfinden müssen, dass du zum "Wochenendpapa" wirst.
Vielleicht hat sie aber auch noch andere "Fehler" gemacht, die ich jetzt übersehen habe... Und dann hättest du vielleicht noch andere Chancen. Aber du kann dir nur das Jugendamt oder ein guter Anwalt helfen (ich weis leider keinen).

Übrigens ist das Jugendamt das zuständige, wo das Kind gemeldet ist und auch nur dort bringt es dir etwas! Ist es noch das bei dir?

Tatsächlich geht es hier nicht vorrangig um das Recht der Eltern ihr Kind zu sehen sondern

um das Recht des Kindes beide Elternteile so oft als möglich erleben zu können. 

Bitte beachte den Unterschied, denke über ihn nach. 

Die Aufgaben des Jugendamtes findest Du im entsprechenden Artikel auf Wikipedia gut dargestellt. Bitte öffne auch alle Links im Text. 

Es ist bei einem absehbaren Rosenkrieg auf dem Rücken eines Kindes sehr empfehlenswert das Internet zu nutzen um weitere Informationen zu Paragraphen und so fort zu finden. 

In diesem Zusammenhang solltest Du pro Paragraph die ersten zehn Links öffnen und alle Informationen lesen. 

Du wirst Urteile lesen. Hier beachte bitte unbedingt: 

Es handelt sich in der Regel um Einzelfallentscheidungen. Es sei denn da steht ausdrücklich Grundsatzurteil. 

Arbeite Dich sorgfältig in die Materie ein. Auch ein guter Anwalt kann nur so gut sein wie er vom Mandanten beauftragt und unterstützt wird. 

Weiter gibt es einige Foren für verlassene Väter. Nutze sie zum Gedanken- und Informationsaustausch. Aber beachte: Viele Autoren sind sehr verletzt und schreiben entsprechend aggressiv. Nehme es ihnen nicht übel. Es ist besser sich in solchen Foren auszutoben als im Alltag. Zudem enthalten auch solche Werke gerne mal die eine und die andere nützliche Information. 

Hallo!

Du darfst das Kind nicht einfach mitnehmen so wie sie, was sie gemacht hat ist bereits Strafbar! In mehreren Bereichen

  • entziehung Minderjähriger ( da du ja ebenso ein Sorgerecht hast)

hätte ich mal behauptet..

ich könnte dir jetzt da ewig lang schreiben doch kanns nicht zu 100% belegen :/

ich rate dir, hol dir am besten einen Anwalt!! Gehe sonst eventuell zur Polizei und melde das Kind als vermisst - da du ja nicht weißt wo es ist und du das Sorgerecht hast! Sie muss sich daran halten ob sie will oder nicht!

und ruf das Jugendamt garnicht erst an sondern fahr direkt hin und lass dich nicht abwimmeln, erkläre es ihnen - deswegen wäre es gut dass du dir einen Anwalt besorgst, mit seiner Hilfe kann er vieles schneller in die Wege leiten!

Lg und alles Gute!!

da er in der wohnung blieb, hat er das soziale umfeld erhält und nicht zustimmte das das kind auszieht. somit behält er es ein und erklärt der mutter das kind zuhause bleibt und mutti umgang haben darf.

0

Was benötigt man um das gemeinsame Sorgerecht nach der Geburt des Kindes zu beantragen?

Ich möchte das geimeinsame Sorgerecht für mein Kind beantragen, beim Jugendamt. Was benötigt man alles an Dokumente und wie sollte man vorgehen, wenn die ehemalige Partnerin das gemeinsame Sorgerecht beim Jugendamt verweigert?

...zur Frage

Habe ich rechte als mutter beim Jugendamt?

Ich bin 19 Jahre alt und habe am 11.05.15 mein Baby bekommen. Ich habe das alleinige Sorgerecht und eine Wohnung. Das Problem ist das Jugendamt will das ich eine 24 Stunden Betreuung hole sonst bekomme ich mein Kind nicht wieder PS : Vater Kenn ich nicht so gut war nur ne Nacht und er will nichts zu tun haben. So jetzt habe ich meinen Stiefvater gefragt ob ich bei ihn wohnen kann und er sagte ja ist ok. weil das Jugendamt meinte wenn ich zu mein Vater kann dann ist es ok oder Mutter Kind Heim. so kann ich mir mein Kind jetzt holen ich habe ja alle rechte und es liegt keine Kindeswohlgefärdung vor. ich habe angst das sie nein sagt und mir das Sorgerecht entzieht weil es ja kein Mutter Kind Heim ist und sie damit eigentlich gerechnet hat das es bei mein Vater nicht geht. was nun ist wichtig. bitte fragen wenn ihr was nicht versteht.

...zur Frage

Eltern, nicht verheiratet: Sorgerecht?

Wie ist es, wenn man zusammenlebt, gerade ein Kind bekommen hat, nicht verheiratet ist und sich dann trennt: hat man als Vater im Trennungsfall weniger Rechte wenn man nicht geheiratet hat, oder spielt das keine Rolle? Mir ist klar, dass man vor der Geburt zum Jugendamt muss, um dort das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, wenn man eben nicht verheiratet ist. Aber wenn man das gemacht hat: hat die Mutter bei nicht folgender Heirat die Möglichkeit, bei einer Trennung das Sorgerecht wieder zu entziehen? Vielen Dank!

...zur Frage

Kann das Jugendamt dem Vater das Sorgerecht geben, wenn er keins hat?

wenn eine mutter es alleine nicht schafft kann das jugendamt dem vater das sorgerecht geben das das kind beim vater leben soll?

...zur Frage

Kind bei geteiltem Sorgerecht einfach vom Kiga abholen?

Hallo zusammen,

ich habe mich vor einem halben Jahr von meiner Freundin getrennt. Wir haben einen fast 4Jährigen Sohn, bis jetzt hat immer alles Super geklappt zwecks umgang. Wir haben uns abgesprochen und ich hab ihn sehr oft bei mir haben können. Nur leider haben sich die dinge geändert ich habe eine neue Partnerin und seit dem verhindert sie jeden kontakt. Wir haben ein geteiltes Sorgerecht. Ich hab mir einen Termin auf dem Jugendamt gemacht der ist allerdings noch 2 Wochen hin. Ich hab nächste Woche eine ausfahrt mit ihm geplant jetzt bekomme ich ihn aber nicht. Kann ich ihn einfach von Kiga abholen oder mache ich mir da noch mehr ärger ?

Erst im Mai war ich nur mit meinem Sohn eine Woche in der Türkei wir haben uns sehr aneinander gewöhnt und er hat mich auch echt gern. Was kann ich tun ?

LG Andre

...zur Frage

Gutachterin will einen Termin nur mit einem Elternteil und Kind ausmachen, dürfen wir das ablehnen wie können wir das umgehen?

Jugendamt haben einen Verfahren gegen mich und meine Frau eingerechtet wegen Sorgerecht, bei uns läuft alles gut, wir werden uns nicht Trennen oder Scheiden lassen. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht und wollen es so weiter haben.

Die Gutachterin hat mit uns ohne das Kind einen Termin gemacht, wir haben geredet bla bla. Sie will nun einen Termin mit meine Frau und Kind ausmachen also ohne mich. Dürfen wir das ablehnen? Was passiert wenn wir das ablehnen und einen gemeinsamen Termin anfordern? Wenn wir das akzeptieren darf ich als Zeugnis zum Termin komme?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?