Recht, Versicherung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Privathaftpflicht zahlt grundsätzlich keine Schäden die im Zusammenhang mit dem Führen eines KFZ zusammen hängen (Benzinklausel)Der Schaden wird von der Leihfirma mit der Kaution verrechnet. Wenn das dein eigenes Fahrzeug gewesen wäre, kämst du ja auch nicht auf diese Idee.

Die Privathaftpflicht kann für diesen Schaden nicht aufkommen, es gibt den Aussschluss von Schäden im Zusammenhang mit dem Betrieb von Kfz und meist auch den Ausschluss von Schäden an geliehenen und gemieteten Sachen. Der Schaden wird daher wohl aus der Kaution beglichen werden.

Abzocke doch nur dann wenn der Schaden ja gewesen ist. Bei Abnahme des Wohnmobil hast du doch Unterschrieben das dieses Fahrzeug keine Beschädigungen hatte? oder diverse Schäden bestanden?Das sind natürlich Dinge die muss mein bei Annahme und Abgabe beachten

Sie sollten den Vertrag mit der Verleihfirma mal gründlich überprüfen. Es wird in der Regel in der Leihgebühr auch eine Gebühr für eine VOLLKASKO-VS angerechnet. Sollte das gegeben sein, sollten Sie überprüfen, welcher Selbstbehalt vereinbart wurde. Üblich sind 300 €. Demnach wäre IHR Eigenanteil dann NUR noch 250 €. ( 550 - 300 = 250 )Also, Vertrag überprüfen.

Die Kaution entspricht normalerweise der Höhe der SB in der VK

0

Was möchtest Du wissen?