Recht, Vaterschaftstest

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. "also meine Frage: kann ich den Junge bzw menen Mann zu einem Vaterschaftstest zwingen.. ."

Nein, kannst du nicht, du hast keine Recht darauf zu erfahren, wer der Vater des Jungen ist.(Und ... unter uns gesagt, ich kann mir auch nicht vorstellen, das dieses Wissen deine jetzige Situation verbessern würde ...)

  1. "wenn ich mit dem Exmann der Frau spreche und ihm Bscheid sage, dass die Frau ihm mit meinem Mann betrugt hatte, auch währed des gemeinsamen Lebens mit ihm, habe ich was bestrafbares getan"

Nein, du hast nichts Strafbares getan, wenn due mit dem Exmann der Frau sprichst ... vorausgesetzt, dass du ihm nur erzählst, was du auch beweisen kannst. Einfach nur etwas zu erzählen, was du selbst weißt, wofür du aber keine Beweise erbringen kannst, das lasse besser bleiben, der "Schuss" könnte nach "hinten" losgehen und wenn du Pech hast, dann hast du noch eine Verleumdungsklage "am Hals".

Aber ... so schmerzhaft deine Situation auch ist, und wie gemein sich dein Mann auch immer dir gegenüber verhalten hat ... was bringt es dir, wenn du mit dem Exmann der Frau sprichst?

Meiner Erfahrung nach nichts, außer noch mehr Schmerz und neuerliches Verletztwerden ... und du hast doch so, wie deine Situation von dir beschrieben wird, ohnehin schon genug Schmerz und Kummer zu ertragen, willst du dieses wirklich noch vermehren?

Das einzig Zielführende und für dich Erstrebenswerte ist, Klarheit für dich selbst zu bekommen, was du denn nun weiterhin machen willst, mit diesem Wissen um die langanhaltende und permanent gelebte "Nebenbeziehung" deines Mannes?

Ich würde vorschlagen, wende dich zuerst einmal an eine Partner(Beziehungs)Beratung.Diese Menschen haben ausreichend Erfahrung mit solchen und anderen Problemen und dort bekommst du neben all dem Verständnis für deine Situation auch wirklich guten Rat.

du musst dich mal mit einem anwalt kontaktieren. aber was ich weiss ist, du kannst dein mann anzeigen weill er während mit dir im ehe war dich betrogen hat.und das sooo lange. wenn du auch noch ebben das kind erwähnst sollten sie das vaterschaftstest eigentlich schon machen.viel geduld:(

Fremdgehen ist zwar schäbig, aber keine Straftat. Bei wem sollte sie den denn anzeigen?

0

OMG..anzeigen? Wie kommt man nur auf solchen Gedanken??

0

Du darfst dem Exmann der Frau gegenüber natürlich den Verdacht äußern, solltest aber darauf achten nichts zu Behaupten was du nicht beweißen kannst. Du hast keinerlei Recht auf einen Vaterschaftstest, der Exmann jedoch schon, wenn er glaubhaft machen kann dass es begründete Zweifel an der Vaterschaft seinerseits gibt.

Du kannst niemanden zu einem Vaterschaftstest zwingen.

wenn es an dem ist,kannst Du es dem Mann sagen,das liegt ganz bei Dir.Aber das solltest Du schon 100% beweisen können.Aber aus reiner Rache würde ich es nicht machen.Du begehst dann keine Straftat.Du kannst keinen Vaterschaftstest von Deinem Mann verlangen.Du hast keine Berechtigung dazu.Ich verstehe nur nicht,wenn Du Dir so sicher bist,dass Du auch nach 27 Jahren Deinem Mann nicht den Laufpass gibst.Ich würde so etwas nicht mitmachen und nicht mitmachen wollen.LG

Du nicht, aber der Ex-Mann kann beim gericht einen Vaterschaftstest beantragen um sicher zu gehen das er jahrelang für seinen leiblichen Sohn gezahlt hat, nicht für ein Kuckuckskind..

Hallo,

erstmal wäre das sehr stark und richtig schlimm. Wenn sie ein längeres Verhältnis haben, hat eure Ehe keinen Sinn mehr. Wende dich von ihm ab. Das bringt dann nichts. Der Weg ihn zwingen zu wollen ist falsch. Du kannst ihn direkt mit deinen Ängsten konfrontieren. Er sollte ehrlich sein.

Alles Gute vorallem aber für Dich

Starker Tobak.

  1. Hast Du kein Recht, einen Vaterschaftstest zu verlangen.

  2. Könnte nicht mal der vermeintliche Vater einen Vaterschaftstest verlangen. Das kann man nämlich nur innerhalb von zwei Jahren.

  3. Wenn überhaupt, könnte nur der 18-jährige einen Vaterschaftstest verlangen.

Mir stellt sich nur die Frage: Was hast Du davon? Was hast Du davon zu wissen, ob das Kind von Deinem Mann ist?

Er betrügt Dich seit mindestens 10 Jahren. Den hätte ich schon lange in den Wind geschossen. Oder was hast Du für einen Grund, dieses "Spiel" mitzuspielen?

Das ist mal ne heftige Geschichte! Puh......

Leider hast du ganz andere Dinge zu lösen; ob der Junge der Sohn deines Mannes ist oder nicht, geht dich im Grunde nichts an; deshalb kannst du da eigentlich überhaupt nichts machen. Und was bringt es dir auch? Deine Ehe wird dadurch auch nicht wieder heile, so leid mir das tut.

Regle deinen Kram, mach deinen Frieden und überlasse die beiden sich selbst; sie scheinen sich verdient zu haben.

ich denke schon, weil du ja viele gründe und beweise hast !

Was möchtest Du wissen?