Recht /Rauschgift?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich kann die Polizei durch Fingerabdrücke, DNA-Spuren u.ä. nachweisen, daß der Beschuldigte im Besitz der Drogen war.

Im übrigen wartet die Polizei bei solchen "Busch-Dealern" meistens ab, bis Beweise für einen Verkauf vorliegen - dann kann auch bei einer geringen Menge kein Eigenbedarf mehr geltend gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der von dir beschriebene Fall ist sicherlich nicht eindeutig, dennoch ist dasvon auszugehen, dass die Polizei glaubhaft machen kann, dass das Rauschgift vom entsprechenden Dealer stammt.

Hierzu ist zum einen der Tathergang entscheidend, aber auch die Aussage des Zeugen und nicht zuletzt die eventuellen Vorstrafen des Verdächtigten.
Sofern dieser bereits einschlägig aufgefallen ist, dürfte der Fall selbst dem Laien klar sein.

Hat dieser keine Vorstrafen, so belastet die Aussage des Zeugen, dass der "Dealer" häufiger in jenem Gebüsch war, in welchem letztlich auch das "Gras" gefunden wurde.

Insofern kann der Dealer in deinem beschriebenen Szenario mit einer Strafverfolgung rechnen. Dies ist jedoch eine unverbindliche Einschätzung, die sich verändert, je mehr Details hierzu hinzugefügt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaDmxGea
13.06.2016, 15:57

also angenommen 5gramm sind im Gebüsch, der Zeuge hat nur gesehen wie die Person öfters hingegangen ist, Keine Vorstrafen und Keine Verbotenen sachen hat die Person an sich getragen

0

Alleine der Besitz von Gras ist verboten (Solanf du nicht Tourette oder Krebs hast (...))
Also kann die Polizei natürlich was machen wenn nachgewiesen werden kann, wem es gehört.
Und wenn jemand zum Gebüsch geht, etwas Gras rausnimmt, weggeht und dann wieder etwas nimmt beudetet das eig sofort handel mit Gras.
1+1 kann jeder zusammenzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaDmxGea
13.06.2016, 15:50

Wie kann man den Nachweisen das das der Person gehört?

0
Kommentar von Gerrit2013
13.06.2016, 16:05

DNA

0

natürlich kann sie etwas machen. sie werden dem dealer nachweisen das es seine drogen sind..

fingerabdrücke, dna-test. usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaDmxGea
13.06.2016, 15:49

auch bei Kleinstmengen wie zb 5g ?

0

Die Polizei kann Fingerabdrücke vom Päckchen nehmen. Das ist ein Super-Beweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaDmxGea
13.06.2016, 15:49

Muss für solch ein Fingerabdruckstest eine bestimmte Menge vorhanden sein ? Ich hab mal gelesen das bis zu 7g Eigenbedarf zulässig sind und angenommen es sind 4 oder 5g wird dann solch ein Fingerabdruckstest durchgeführt?

0

Frag die Polizei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaDmxGea
13.06.2016, 15:44

Unnötige Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?