Recht bei Auffahrunfall jetzt Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Krankenkasse erfährt vom Arzt dass es ein Autounfall war. Die werden dann von dir wissen wollen Wer der Verursacher ist und von diesem bzw. Seiner versicherung die behandlungskosten als regress fordern. Aber das kann dir eigentlich egal sein, damit hast du dann nix am hut. Bezüglich Schmerzensgeld ist es schwer eine Auskunft zu treffen. Dazu solltest du evtl. einen Anwalt beauftragen der diese Ansprüche für dich durchsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr als zum Arzt gehen und dich untersuchen lassen kannst du ja kaum. Hast du dem Arzt gesagt, dass es sich um Unfallfolgen handelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rosa77
21.06.2016, 18:25

Ja hab ich...klassisches Schleudertrauma.....meine frage wäre jetzt ob ich Anspruch auf Schmerzensgeld habe....bin bis ende der Woche krankgeschrieben

0

Nimm dir einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht .

Er wird deine Ansprüche gegenüber der Versicherung des Verursachers durchsetzen .

Du hast Anspruch auf Schadenersatz ,Wertminderung .... du musst dein Auto nicht selbst reparieren :-)

Selbstverständlich hast du auch Anspruch auf Schmerzensgeld und die Kosten des Anwalts trägt die Gegnerische Versicherung auch noch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, Kosten übernimmt die gegnerische Versicherung. Einfach so beim Arzt als Unfall melden und die gegnerische Versicherung angeben, oder ggf. die Rechnungen bei der gegnerischen Versicherung einreichen.

Wenn du Schmerzensgeld willst, müsstest dir nen Anwalt nehmen oder Anzeige bei der Polizei erstatten, ... frag mich aber ob das wirklich nötig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde deine Versicherung kontaktieren, was jetzt zu machen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?