Recht auf Geburtsnamen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das gilt nur im Falle "nachweisbar berechtigten Interesses". Das ist gegeben bei Firmen mit einem gewissen Bekanntheitsgrad, Perönlichkeiten des öffentlichen Lebens etc.. Und da du den Namen ja nicht einmal trägst, ist es noch schwieriger - der Domaininhaber könnte ja z.B. en gleichen Geburtsnamen haben.

Wer zuerst da war hat die Domain. Ich würde sagen zahlen oder Pech gehabt. Wie sollte das denn aussehen wenn da alle Mayers oder Hubers miteinander streiten.

Jeder hat das Recht auf seinen eigenen Namen, was auch im BGB / FamGB festgelegt ist ... Leider ist es so, daß viele den gleichen Namen haben (stelle Dir mal eine Familie mit 10 Kindern vor), so, daß Du schlecht was dagegen machen kannst, denn diese Gleichheitsnamen, bestehen dann auch auf ihr Recht des Namens .....

Was möchtest Du wissen?