Recht auf den Zeugen Namen?

6 Antworten

So wie ich das verstehe, hast du ja wohl was ausgefressen. Die Verwarnung wurde dann zurecht ausgesprochen.

Vielleicht hatte diese Person keine Lust, sich mit dir auseinander zu setzen und dachte sich, sie regelt das auf eine andere Art, die bei dir dann auch in Erinnerung bleiben wird.

Du könntest nun einen Anwalt einschalten und dieser könnte Akteneinsicht beantragen. Ob das aber wirklich zielführend ist, wage ich zu bezweifeln.

Im Übrigen könnte der Zeuge auch einfach eine Politesse oder ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes sein, der das beruflich macht.

Du kannst Akteneinsicht nach § 49 Abs. 1 OWIG beantragen ! 

Dann kannst du bei der Behörde unter Aufsicht die Akte anschauen und ggf. Kopien erstellen !  

Einen Anwalt braucht man bei einem Bußgeldverfahren dazu nicht !

 

§ 49 Akteneinsicht des Betroffenen und der Verwaltungsbehörde

(1) Die Verwaltungsbehörde kann dem

Betroffenen

Einsicht in die Akten unter Aufsicht gewähren, soweit nicht überwiegende schutzwürdige Interessen Dritter entgegenstehen.

Die Verwaltungsbehörde kann, muß aber nicht.

0
@Artus01

und muss ....vgl. EMGR  Foucher gegen Frankreich vom 18.03.1997

und EMGR Abdullah Öcalan gegen die Türkei von 13.03.2003

Sowie § 147 Abs.7 STPO

Notfalls bekomme ich halt vorm Amtsgericht Akteneinsicht

0

Bei Geschwindigkeitsmessungen bzw. Rotlichtverstößen wird ein Bild gefertigt und als Zeuge wird der "Beamte" angegeben, der das Bild ausgewertet hat. Er steht dafür gerade, dass die Auswertung und Messung ordnungsgemäß erfolgte.

Nein, es hat nichts mit Geschwindigkeitsmessungen zutun. Trotzdem Danke!

0

Bußgeldverfahren: Beamter als Zeuge obwohl nicht gesehen?

Hallo zusammen! Ich habe eine Anhörung im Bußgeldverfahren erhalten, weil ich jemanden die Vorfahrt genommen habe. Es gab keinen Unfall, ich dachte einfach ich hätte Vorfahrt und bin gefahren. Kein Hupen, bremsen oder sonstiges. Ich habe keine Beamten gesehen, es waren nur der andere Autofahrer und ich da.

Nun steht dort:

"Beweismittel: Zeuge / aufnehmender Beamter 

Zeugen: Name des Beamten und Kürzel der Polizeistelle / Noch eine Name und Anschrift"

Meine Fragen:

  1. Wieso steht ein Beamter als Beweismittel und Zeuge dort? Es war ja kein Beamter als Zeuge anwesend?

  2. Der zweite Name und Anschrift müssten doch dem Fahrzeughalter gehören, der mich angezeigt hat, oder? Also war er alleine im Auto?

  3. In meinem Bescheid steht, dass ich ihn "gefährdet" hätte, dass sehe ich aber nicht so. Ich gehe lediglich von einer "Behinderung" aus, hat jemand Erfahrungen gemacht mit einem Widerspruch gegen eine Gefährdung?

Wäre super wenn mir jemand weiter helfen könnte der sich auskennt, Vermutungen helfen mir leider nicht weiter. :)

Vielen vielen Danke!

...zur Frage

LÜge beim Zeugengeld! Habe da ein paar Fragen

Also, ich bin beschuldigter in einen Strafverfahren..

Ich habe einen Zeugen der für mich aussagt und das angebliche Opfer hat auch einen Zeugen.

Der Zeuge des vermeintlichen Opfers, welcher der Mitarbeiter des Opfers ist, lügt den Richter bei der Frage ob er mit seinen eigenen Auto anwesend ist an. Ich bin ohne Anwalt weil ich mich im Recht sehe und eigentlich nichts zu befürchten habe, sage zum Richter, das glaube ich nicht es ist eine Lüge, der Zeuge sagt nein ich bin mit meinen Auto, darauf hin ich , wo steht es denn, der Richter fragt kann ich es aus dem Fenster sehen, der Zeuge sagt , nein es steht weiter weg um die Ecke, daraufhin sage ich zeigen Sie den Schlüssel, und prompt gibt der Zeuge zu, gelogen zu haben.

Ich beantragte beim Richter Strafanzeige zu stellen.

Jetzt kommt meine Frage

Der Richter will erst Strafanzeige stellen, wenn mein Verfahren vorbei ist, warum ?

Praktisch wäre er dann Zeuge im einen Strafverfahren gegen eine Perosn die Zeuge gegen mich ist, das heisst er könnte mein Strafverfahren nicht weiterführen ?

HILFE HILFE HILFE

...zur Frage

Polizei als Zeuge bei der Gerichtsverhandlung?

Ich hab ein Brief bekommen von Amtsgericht. Dort steht Zeugen, Beweismittel etc. Ich werde angeklagt. Der Beschädigte hat Zeugen. Bei den Zeugen kommt auch ein Polizist vor, der mich eingeladen hat zu einer Vorladung. Ich bin nicht dort hingegangen.

Jetzt steht der Names des Polizisten unter ,, Zeugen: Herr XY, Herr YX Polizist aus..."

Ist das jetzt ein Zeuge? Weil der Polizist mich vorgeladen hat und unter den Zeugen steht.

Der Beschädigte drohte mir bei einer SMS mit ,, Ich kenne Polizisten".

...zur Frage

Rächen sich Täter einer Prügelei nachdem sie aus dem Knast gekommen sind?

Hallo,

ich war vor einem Jahr Zeuge vor Gericht wegen eines Überfalls auf meinen Bruder. Seitdem habe ich diese Sache jeden Tag im Kopf und weiß nicht ob ich vor dem Täter nun Angst haben sollte oder nicht? Ich meine er kommt bald wieder aus dem Knast und bisher habe ich eine ziemliche Angststörung deswegen. Ich habe gehört dass sich Täter normalerweise nicht an Zeugen rächen - habt ihr mit solchen Sachen erfahrung? Was soll ich tun?

Hoffe mir kann da jemand ein paar Zeilen dazu schreiben.

MfG

...zur Frage

Beziehung mit Zeuge Jehova eingehen?

Also, ich (Katholikin) habe mich in einen Jungen (Zeuge Jehova) verliebt. Leider hab ich mitbekommen das Beziehungen mit "Nicht-Zeugen" nicht gestattet wird und man auch in der Familie nicht akzeptiert wird. Mittlerweile habe ich große bedenken, ich habe auch "Angst" das er versucht mich in seine Religion reinzubringen. Vielleicht hättet ihr ein oaar Vorschläge, vielleicht sind hier auch ein paar Zeugen Jehovas die das lesen um mir vielleicht meine bedenken zu "erleichtern". Vielen dank im Vorraus

...zur Frage

Würdet ihr eine Beziehung mit einem Zeugen Jehovas eingehen?

Über kaum eine andere Glaubensgemeinschaft wird so heftig diskutiert wie über Zeugen. Würdet ihr mit einem von denen eine Beziehung eingehen, wenn ihr wüsstest, dass dieser Zeuge offen und tolerant ist (also nicht stur gläubig)? Warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?