Recht auf das Geld?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey! Vorab möchte ich mich entschuldigen, weil ich hier schreibe, obwohl ich dir deine Frage zur rechtlichen Situation nicht beantworten kann. 

ABER:Unabhängig der schwierigen Situation in der du dich gerade befindest -> wenn du die Möglichkeit hast zu studieren, dann mach das, auch wenn ein Studium nicht nötig ist um Millionär zu werden. 

Auch wenn man dort lernen muss, überwiegt die Flut an Erfahrungen die dein gesamtes Leben für immer bereichern werden, dabei ist der Abschluss an sich schon fast sekundär: Viele neue Freunde, Mädels, Studentenleben, Reisen und die Welt sehen, Auslandssemester, ... denn diese Freiheit endet mit dem Eintritt in die Berufswelt, Systemsklave kannst du noch früh genug werden. 

Warum ich das sage: Ich habe damals selbst nicht studiert - Ich dachte wie du. Rein für meinen Beruf ging mir das natürlich nie ab, heute habe ich ein eigenes kleines Unternehmen - jedoch: wenn ich, wie hier bei deiner Frage an meine Vergangenheit denke, wünsche ich mir ich hätte die Uni nicht ausgelassen. Außerdem kann man ja auch während dem Studium schon arbeiten ;) Alles Gute ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn Du gut mit Geld umgehen könntest,  dann hättest Du jetzt genug Geld um diese Frage überhaupt nicht stellen zu müssen.

2. Du hast keinerlei Rechte am Geld deines Großvaters. Selbst wenn er dich beerben würde und festlegt das du das Geld nur unter bestimmten Bedingungen erhalst musst du erst die Bedingung erfüllen.  Ansonsten gilt: Beim Erbe: wenn Kinder und oder Ehepartner vorhanden sind, erhalten die auch das Erbe bzw. Mindestens ihre Pflichtteile,  wenn dein Vater vor deinem Großvater sterben würde wärst du selbst gemeinsam mit deinen Geschwistern anstelle deines Vaters Pflichtteils berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du schon selbst richtig schreibst erlangt die Schenkung erst die Wirksamkeit wenn Du studierst oder das tatsächlich beabsichtigst!

Solange Du das nicht machst, ist die in Aussicht gestelllte Schenkung noch nicht erfolgt.

Was auch immer Dein Traumberuf ist, ich persönlich habe mein Studium zu keinem Zeitpunkt bereut.

Auch hast Du mit Studium bessere Chancen im Berufleben, Dein Tun und Handeln hat mehr Gewicht, bist oft nicht nur Befehlsempfänger, kannst selbst mit im Unternehmen aktiv gestalten (so ist es zumindest bei mir).

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater kann den Zugriff auf das möglicherweise zweckgebundene (Studienkosten) Konto verweigern.

Falls der Großvater Ihnen tatsächlich etwas sofort zukommen lassen wollte, könnte er das auch jetzt noch vertraulich in bar machen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis du volljährig bist, können dir deine Eltern den Zugriff verbieten. Das Dümmste, was du machen könntest, wäre aber, alles sofort auszugeben. Das wäre auch nicht im Sinne deines Opas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du 18 bist (wenn nicht schon vorher), hast du einen rechtlichen Anspruch auf das Geld, wenn es einen "Beweis", einen "Zeugen" oder im Falle des Todes, ein Testament gibt.

Mehr kann ich leider nicht dazu sagen :(

Ich hoffe, dass ich dir trozdem helfen konnte :)

LG C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonCredo
29.11.2016, 06:56

Nein, so pauschal stimmt das nicht. Wenn das Konto nicht auf den Namen des Fragestellers angelegt ist sondern ein Konto lautend auf den Opa selbst wenn mit Namenszusatz "für xy" ist, dann hat er keinerlei Anspruch. Und wenn es unter seinem Namen läuft und er noch minderjährig ist, dann auch nur bedingt.

0

Auf deine Frage kann meines Erachtens hier niemand klar antworten.

Ungeachtet der Wünsche aller genannten Personen, gibt es keinerlei Hinweise darauf, wer Inhaber des Kontos ist, welche Vollmachten wer und in welcher Form hat etc.

Und dann kommt noch hinzu, dass du erst mit vollendetem 18. Lebensjahr voll geschäfstfähig bist.

Wenn dein Großvater noch lebt, wie ich hier gelesen zu haben glaube, dann frage ihn am Besten selbst, ob er dir einen Teil schon jetzt geben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschenkt ist geschenkt, und mit 18 darf dir dein Vater nichts verbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Droitteur
29.11.2016, 00:19

Genau ua dabei ("geschenkt ist geschenkt") stellt sich aber die entscheidende Frage, inwiefern das "Geschenk" auch tatsächlich schon "übergeben" wurde.

1

Das Geld ist zweckgebunden und steht Dir nur zu wenn Du studierst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im extremfall ist das konto bereits leergeräumt. würde erklären warum dein vater so rum zickt.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welchen Namen ist das Konto? Wenns Deiner ist ist doch alles ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dein Grossvater noch lebt ... dann kannst Du vielelicht mit ihm sprechen und ihm Deine Pläne erklären.

Aber wie es ausschaut wird Dein Grossvater irgendwie von Deinem Vater bevormundet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?