Recht auf Arbeitslosengeld nach erstmal Vollzeit arbeit und dann als Werktstudent?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Werkstudententätigkeit im engeren Sinne bedeutet, dass du von der regulären Sozialversicherung befreit bist. Insbesondere hast du damit dann auch nicht in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt.

Bedingung für ALG I ist aber, dass du in der "Rahmenfrist" - das sind die letzten 2 Jahre ab Arbeitslos-Meldung - mindestens 12 Monate eingezahlt hast. So wie ich das bei dir sehe, bekommst du damit kein ALG I, sondern ALG II, was auch als Hartz IV bekannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von philipa
29.08.2016, 16:36

Das ist auch nicht sicher bei mir, weil ich mit meinem Partner zusammenwohne und es kann sein, dass sein Einkommen als "ausreichend" betrachtet werden kann, dann kriege vielleicht nichts ... leider.

0

Was möchtest Du wissen?