Rechnungswesen: Kapitalwertmethode?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal die Zahlen ordentlich aufschreiben ;-)

t = 1 -960.000 €

t = 2 +120000-160000 = -40.000

t = 6 1+ 192.000 - 20.000 =+172.000,00 €

und so weiter

und dann die Ergebnisse jeder Periode auf t = 0 abzinsen. Das heißt die Zahl in t= 1 "hoch -1" nehmen. Das Ergebnis in t = 2 "hoch -2" und so weiter. Alles zusammenrechnen (das heißt, wenn das Ergebnis negativ ist in einer Periode natürlich abziehen). Wenn am Ende mehr als 0 rauskommt, lohnt sich die Investition nach der Kapitalwertmethode.

Wieso ist denn für t=1 die menge -960.000€? das ist doch die menge für t=0 oder?! bei t=1 ist es doch -40.000€ ?! :-/

0
@UsciJablo

Du hast Recht, mach es lieber mit Deinen Zahlen, nimm dann aber die Werte bei t=0 nicht in die Berechnung mit rein und guck am Ende, ob der Kapitalwert größer ist als die Anfangsinvestition.

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalwertmethode

Erst mal das in Ruhe durchlesen, dann ergibt sich das schon von selbst

naja, ehrlich gesagt bringt mir das nix. diese formel mitsamt erläuterung habe ich auch in meinen unterlagen und mein problem ist, dass ich nicht weiß, wie ich die formel jetzt "fülle", also, WAS ich WO einsetze.. ich kann die formel also nicht "lesen", ich verstehe nicht für welches zeichen ich welchen wert aus meiner aufgabe einsetzen muss :(

0

Was möchtest Du wissen?