Rechnungswesen Investitionsrechnung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1. AK + FK + (A1/A2 * 14.500) * 8% 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Predbabe
04.02.2016, 00:33

4. 

Rechnung[Bearbeiten]

Durchschnittsmethode (statische Amortisationsrechnung):

,

wobei:

KE:

 

Kapitaleinsatz = Anschaffungskosten + Anschaffungsnebenkosten (Investition)

RW:

 

Restwert oder Liquidationserlös am Ende der gewöhnlichen Nutzungsdauer (soweit vorhanden)

GnZ:

 

jährlicher Gewinn nach Zins = jährlicher Gewinn vor Zins +

 

kalkulatorische Zinsen

AfA:

 

jährlicher Abschreibungsbetrag

t:

 

Amortisationszeit (in Jahren)

Da AfA und kalk. Zinsen bei Ermittlung des Gewinnes herausgerechnet werden, müssen diese wieder addiert werden, um auf den Jahresüberschuss zu kommen.

(aus https://de.wikipedia.org/wiki/Amortisationsrechnung )

0
Kommentar von Krysall
04.02.2016, 00:40

Hallo,

erstmal Danke für die Antwort. Wir haben die Aufgabe bereits durchgerechnet, aber es kommen eben sehr komische Ergebnisse raus. Ein ROI von 200+ ist eine viel zu gute Investition, oder nicht? Außerdem sind wir auf einen Gesamtgewinn von über 7 Millionen innerhalb von 4 Jahren gekommen, was ein bisschen enorm ist. Das ganze hat sich bereits nach einem halben Jahr rentiert.

Deswegen bräuchten wir eher die Lösungen, um sicher zu gehen, dass auch andere Leute auf solche seltsamen Ergebnisse kommen :'D

0

Was möchtest Du wissen?