Rechnungswesen Buchen-Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt darauf an, dass du deine sachlichen Defizite ausräumst. Ihr scheint ziemlich am Anfang der Buchführung zu sein. Es kommt darauf an, dass du dir einige Grundtatsachen einprägst und übst. Dazu gehört: Erträge stehen immer im Haben, weil sie das Eigenkapital mehren. Das wichtigste Ertragskonto ist der Umsatzerlös, also wenn du eine Ware verkaufst oder eine Leistung erbringst. Das steht in Aufgaben 1 also schon mal im Haben. Alle Aufwandskonten werden im Soll gebucht. Bei Verkäufen, also bei einer Ausgangsrechnung steht immer das Konto Umsatzssteuer, bei Einkäufen und allen Eingangsrechnungen die Vorsteuer. Dann musst du dir den Unterschied zwischen aktiven Bestandskonten und Passiven Bestandskonten klarmachen. Forderungen und Bank sind aktive Bestandskonten (Vermögen), Mehrungen stehen im Soll (Forderungen im Fall 1), Minderungen im Haben (im Fall 2 wird Bankbestand größer, unsere Forderungen verschwinden) Deshalb Bank an Forderungen. Ich rate dir dringend, das aufzuarbeiten, sonst wird das nichts. Verstehen musst du es, nicht einfach übernehmen.

Jason92 06.05.2012, 19:00

Gut beschrieben, aber nein, das diente mehr zu Selbstkontrolle ( die Frage ) wir sind kein Kosten u Leistungsrechnung, BAB usw..

0

Aufgabe1)

Forderungen 253,17 an
Umsatzerlöse 212,75 UND Ust (hier die Differenz von Brutto&Netto-Betrag eintragen)

Aufgabe2)

Bank 253,17 an Forderungen 253,17

Jason92 06.05.2012, 15:52

Danke!!!

0

Was möchtest Du wissen?