Rechnungsstellung ohne oder mit Umsatzsteuer (Ust) aus aus dem Ausland (Rumänien)

3 Antworten

Zunächst einmal muss entschieden werden, wie die "Beteiligung" an der Internetplattform in Deutschland aussieht. Wer ist beteiligt, Sie persönlich an einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts? Die SRL an einer solchen Gesellschaft oder haben Sie lediglich einen schuldrechtlichen Anspruch gegen den Betreiber der Internetplattform auf Provison? in Höhe von 50 % und keine Gesellschaftsbeteiligung.Wenn Sie keine Gesellschaftsbeteiligung haben, (andernfalls wäre Ihre Beteiligung Gewinn in einem inländischen Betrieb und damit unterliegen Sie persönlich der beschränkten Steuerpflicht nach § 49 ESTG oder die SRL entsprechend und nur die Gesellschaft müsste Umsatzsteuer zahlen, )könnte der inländische Betreiber mit Gutschrift an Sie abrechnen ( oder an die SRL )je nach Vertragskonstruktion, § 14 II USTG. Es gilt aber § 13 b USTG , da die sonstige Leistung von einem Ausländer ausgeführt wird, Ausweis mit UST in der Gutschrift und Abführung ans das Finanzamt der Plattform und Ausweis in der UST Voranmeldung, Überweisung an Sie netto ohne UST. www.steuerbartels.de

32

Komische Vermischung von ESt und USt. In der Frage ging es aber nur um USt. Außerdem stellt der Fragesteller eine Rechnung (an wen? wofür?) und es ist nicht mal klar, ob nicht nur eine Gewinnbeteiligung gemeint ist. Und eine Kapitalgesellschaft ist auch noch irgendwie dabei.
.
Wie kann man auf dieser Basis nur eine solche Antwort fertigen? §13b UStG hat zudem nichts mit der Staatsbürgerschaft zu tun.

0
5

Also ich bin rechtlicher Eigentümer der Domain und habe über viele Jahre von den Einnahmen der Webseite hier in Deutschland gelebt. Vor ca. einem halben Jahr habe ich beschlossen nach Ro. auszuwandern und habe mir dann einen Partner ins Geschäft geholt mit der Option dass er die Webseite übernehmen kann. Inzwischen hat er die Geschäftsführung wie beabsichtigt übernommen entsprechend hat er sein Impressum GbR eingefügt und ich bin mit 50 Prozent an allen Einnahmen beteiligt. Die Domainregistrierung ist jedoch auf meinen Namen und inzwischen auf meinen Namen in RO. angemeldet worden. Nun müssen jedoch die ersten Rechnungen meinerseits geschrieben werden und ich bin mir nicht sicher ob ich a Rechnung 350 Euro inklusive (19 % in Ro.) Steuern schreiben soll oder ob ich von 700 Euro minus 19% und davon dann 50 Prozent schreiben soll.

0
32
@gutachten

Also hast du und noch einer eine GbR, an der du mit 50% beteiligt bist, richtig?
.
Und was für Rechnungen willst du an wen schreiben und für welche Leistung, die du erbracht hast? Wer hat die "Einnahme", der andere Mitunternehmer oder die GbR?
.
Wird immer verworrener?

0
20

Liebe/r Bartels,

Fragen und Antworten dürfen auf gutefrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen oder anzubieten oder für kommerzielle Dienstleistungen zu werben. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht. Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Klara vom gutefrage.net-Support

0

Wo kommt denn jetzt die rumänische SRL ins Spiel? Muss ja einen Grund geben, dass du die erwähnst. Ich hab auch nicht verstanden, wer jetzt an wen was für eine Leistung erbringt.

Leider kann ich dir keine unmittelbare Antwort geben - ich würde aber gern mit dir Kontakt aufnehmen. Mein Tipp: Anfrage an die Camera de Comert www.cciat.ro

Karl (Deutscher Wohnsitz in Rumänien!)

32

Was meinst du mit einem deutschen Wohnsitz in Rumänien?

0
32

Was meinst du mit einem deutschen Wohnsitz in Rumänien?

0

Ist Heizöl mit 19 oder 7 prozent versteuert?

Auf der Heizöl-Rechnung steht 19% Mehrwertsteuer. Bis jetzt dachte ich, dass auf alle lebenswichtigen Dinge nur 7% stehen oder ist etwa ein warmes Haus nicht notwendig? o.O

...zur Frage

2x Steuern für einen verkauften Artikel

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen in einem Ladenlokal ein Fach gemietet, wo ich meine handgearbeiteten Artikel verkaufe. Ich habe ein Kleingewerbe und brauche keine Mehrwertsteuer zahlen. Jetzt sagte mir die Ladeninhaberin, dass ich meine Artikel vom Preis erhöhen muß, das sie mehr Steuern zahlen muß. Geregelt ist jetzt 50/50 %. Also wenn ein Artikel zb. 10 Euro kostet, gehen davon 19% Umsatzsteuer ab. Der übrige Preis wird dann durch 2 geteilt wovon ich den ganzen Betrag bekomme und die Ladeninhaberin noch mal 19% abziehen muß.

Meine Frage ist nun: Ist diese Rechnung richtig? Muß ich als Kleinunternehmer auch Umsatzsteuer zahlen???

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Ware in EU-Ausland (mit ausländischer MwSt) gekauft. Wie verbuche ich richtig?

ich habe in Österreich ein USB-Stick in einem Geschäft gekauft. (Ich bin Unternehmer mit Ust-IdNr).

Rechnung:

Ware Netto-Preis Steuersatz Steuer Brutto-Preis

USB-Stick 50 EUR 21% 10,5 EUR 60,5 EUR

Ich möchte nun diese Ware verbuchen (ich möchte die Steuer über Vorsteuervergütung nicht zurückerstatten). Wie gehe ich jetzt vor?

Soll ich die Brutto-Summe als Netto-Summe in Programm eingeben und dann als innergemeinschaftlicher Erwerb auf diese Brutto-Summe 19% Steuer / 19 % Vorsteuer rechnen? Ist das richtig? Wenn nicht, welcher Steuerschlüssel soll ich verwenden?

...zur Frage

Korrekte Rechnungsstellung in die Schweiz als Fotograf!?!?

Guten Tag,

ich bin selbstständiger Fotograf (kein Kleinunternehmer!) und habe nun eine Hochzeit in der Schweiz fotografiert. Wie genau muss ich die Rechnung an diese Privatperson stellen, damit ich keine Fehler mache? Mit Steuer oder ohne, welche §-Beschreibungen müssen mit rein usw..

vielen Dank für Ihre Hilfe

Marc

...zur Frage

Umsatzsteuer auf Arbeitsstunden?

Ich habe auf meiner Rechnung Material und Arbeitsstunden. Das Material gebe ich Netto an und schlage am Ende die 19% drauf. Wie gebe ich aber die Arbeitsstunden an? Ich möchte am ende 80 Euro pro Stunde für mich raus haben. Gebe ich also die 80 Euro an und schlage am ende nochmal 19% Umsatzsteuer drauf oder verstehen sich die 80 Euro inklusive der 19%? Dann zieht mir doch aber das Finanzamt von den 80 Euro noch 19% ab oder? Danke und MfG

...zur Frage

Als unternehmen Mwst zahlen?

Hallo, wenn ich als gmbh einen Auto kaufe um dieses zu vermieten, muss ich dann beim kauf die Mwst zahlen und bekomme diese vom staat wieder und wenn ich das Auto wieder verkaufe, muss ich die Mwst wieder abführen ?

grüssw Bernd

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?