Rechnungen und Amtsgericht?

2 Antworten

Das ist relativ unpräzise gefragt. Einen Titel wegen einer stinknormalen Forderung kann man grundsätzlich auf zwei Wegen erhalten: Klage mit dem Ziel des vollstreckbaren Endurteils oder gerichtliches Mahnverfahren mit dem Ziel des Erlasses eines Vollstreckungsbescheids. Die Kosten richten sich jeweils nach dem Streitwert, wobei das gerichtliche Mahnverfahren bei niedrigen Forderungen nur 32 Euro kostet und daher meist im Vorfeld durchgeführt wird.

Das hängt von der Höhe deiner Forderung ab, für den du den Titel haben möchtest.

Mignon2 vielen Dank, aber ich meinte nicht mich,sondrn meine Schuldner.

0
@Meli1975

Das verstehe ich jetzt nicht. Deine Schuldner sind Menschen, von denen DU Geld haben willst. Du bist Gläubigerin.

Oder schuldest DU jemandem Geld und dir werden gerichtliche Schritte angedroht?

0

Ein Schuldner hat keine Möglichkeit einen Titel zu erstreiten.... Das kann grundsätzlich nur ein Gläubiger

1
@RudiRatlos67

"Oder schuldest DU jemandem Geld und dir werden gerichtliche Schritte angedroht?"

Ja das meinte ich

0
@Meli1975

Okay. Aber auch das hängt von der Höhe des Geldbetrages ab, den du dem Gläubiger schuldest.

Setze dich mit dem Gläubiger in Verbindung und versuche, Ratenzahlungen zu vereinbaren. Du mußt die Raten dann aber wirklich immer pünktlich bezahlen. Damit vermeidest du vielleicht ein Gerichtsverfahren, wenn sich die Firma auf die Ratenzahlungen einläßt.

Viel Glück!

P.S. Danke für das Kompliment. :-)

0

Was möchtest Du wissen?