Rechnung von Firma InterCard- Fake-Brief oder ernsthaft?

3 Antworten

Du hattest zu dem Zeitpunkt des Abbuchens von deinem Konto anscheinend doch nicht genug Geld auf dem Konto. Darum auch die erhöhte Forderung von 40€, Mahngebühren und andere zusatzkosten

Hast du dort mit PIN-Eingabe bezahlt oder mit Unterschrift?

ich glaube unterschrift

0
@MrBunt

Hast du auch gelesen, was du unterschrieben hast?

Ich habe hier zufällig gerade einen Kassenbeleg, auf dem die bei InterCard übliche Erklärung abgedruckt ist:


"Ich ermächtige das umseitig genannte Unternehmen sowie dessen Dienstleister, die InterCard AG (...) den heute fälligen Betrag vom bezeichneten Konto einzuziehen und verpflichte mich, für die notwendige Kontodeckung zu sorgen.

Im Fall einer von mir zu vertretenden Rücklastschrift

  • kann die Forderung an InterCard abgetreten werden;
  • ermächtige ich InterCard, den Betrag zzgl. der entstehenden Kosten innerhalb von 45 Tagen erneut von diesem Konto per Lastschrift einzuziehen;
  • weise ich das kartenausgebende Institut an, InterCard meinen Namen und meine Anschrift zur Geltendmachung der Forderung mitzuteilen;
  • verpflichte ich mich, die entstandenenen Kosten (...) zu ersetzen und mit InterCard Kontakt aufzunehmen."

Du hast es unterschrieben, das Konto war aber dummerweise nicht gedeckt, und das sind jetzt die Folgen.

0

Gibt es da einen Bankkontoauszug wo man den Vorgang sehen kann?

ja , gerade nochmal nachgeschaut.....hatte irgendwie 20 cent zu wenig auf dem konto

0

Was möchtest Du wissen?