Rechnung vom Stromversorger 1,5 Jahre nach Auszug aus Wohnung....

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das ist rechtens - der Vertrag kommt durch konkludentes Handeln (schlüssiges Verhalten) zustande, das bedeutet sobald Du Strom aus dem Versorgungsnetz nimmst hast Du einen Vertrag geschlossen. Dafür musst Du nur einmal den Lichtschalter betätigen.

Und die Abrechnung ist auch rechtens - der Energieversorger kann die Energie in Rechnung stellen - Du hast sie ja auch schließlich verbraucht!

aramis2907 31.01.2013, 10:43

Danke für den Stern :)

0

Ja, das ist zulässig. Verbrauchter Strom muß erst einmal grundsätzlich bezahlt werden, ob nun vom Vermieter oder von Euch. Keiner kann gezwungen werden bei irgend jemandem Kunde zu werden. Habt ihr dem Vermieter eine schriftliche oder mündliche Vollmacht gegeben? Wenn nicht, war sein Tun Rechtswidrig.

simpleme73 29.01.2013, 10:35

Als wir in sein 2-Fam.-Haus eingezogen sind, hat er gesagt, er hat die Wohnung bei den Versorgern angemeldet. Der Gasversorger hat sich gemeldet, vom Stromversorger kam wie gesagt erst jetzt, 1,5 Jahre später die Rechnung.

0

ja, a gibt es keine ausreden. der verbrauchte strom muss bezahlt werden. ich hoffe nur das bei ein/ auszug die Zählerstände notiert wurden, denn sonst dürft ihr sogar geschätzt werden.

simpleme73 28.01.2013, 16:10

ja die zählerstände wurden aufgeschrieben

0

wenn energie genutzt wurde und kein vertrag abgeschlossen wurde ist das rechtens. der grundversorger hat da eine versorgungspflicht.

wer sollte den verbrauchten strom denn sonst zahlen wenn nicht ihr?

der Vermieter hat dem Versorger damals euch als Abnehmer gemeldet, dass ist völlig in Ordnung.

Somit dürfte euch doch auch in dem bewohnten Zeitraum seitens des Energieversorgers Post zugegangen sein.

simpleme73 28.01.2013, 15:56

nein, das habe ich ja geschrieben, es kam gnichts, nur vom Gasversorger

0

Was möchtest Du wissen?