Rechnung vom Anwalt erhalten - Angelegenheit aus 2008 (März u. Juni)

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die regelmäßige Verjährungsfrist nach dem BGB beträgt 3 Jahre! Also zahle ganz schnell die Rechnung(en).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IslasCanarias
09.10.2010, 15:31

Nee, ich muss das nicht zahlen, sondern meine Freundin.

Da die aber ja jetzt hier bei mir auf Gran Canaria lebt, kann er ja mal versuchen das einzuklagen.

Ich glaube aber kaum, dass es die Spanier interessiert.

Davon abgesehen kam seine Rechnung nichtmal per Einschreiben.

Also hat meine Freundin die natürlich auch gar nicht erhalten!!

grins

Und falls sie das dann doch irgendwann mal zahlen muss, dann gebe ich ihr das bißchen Kleingeld halt...

0

Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre.

Die regelmäßige Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist.

Ist also zum Beispiel der Anspruch deines Anwalts auf das Honorar bereits am 20.03.2008 entstanden, so beginnt die dreijährige Verjährungsfrist am 31.12.2008 zu laufen; sie endet am 31.12.2011.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist diese Forderung berechtigt?

Es gibt "spezielle" Anwälte, die Geld fordern für ein Gewinnspiel, was man angeblich mitgemacht hat oder für Downloads von Abzockinternetseiten.

Falls die Forderung aber wirklich berechtigt ist, besser sofort zahlen. Meines Wissens nach beträgt die Verjährungsfrist 3 Jahre zum Jahresende. Also kann er noch bis 31.12.2011 Geld fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist so, dass die Verhährung nun 3 Jahre beträgt, was heißt, dass der Gläubiger in dieser Frist seine Rechnung stellen kann die Verjährungsfrist beginnt aller dings nicht am Tage der Leistungsausführung sondern am 31.12. des Leistungsjahres. Sprich: Die Leistung erfolgt am 15.4.2010 somit beginnt die Verjährungsfrist zur Rechnungstellung am 31.12.2010 und endet somit am 31.12.2013 Ergo: die Leistung ist regulär in Rechnung gestellt und der Fragesteller muss den Betrag noch berappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • ich wollte dir nur sagen, dass ich gerade froh bin, dass wieder so eine frage mit hand und fuss kommt, - habe schon einordnungsprobleme fast entwickelt, in anbetracht dessen, dass heute, aw. samstags unheimlich schwerwiegende hoch-philosophische um die ecken-denken.-müessen fragen kammen, kommen, dass ich schon dachte, dass heute irgendein spezieller gedenktag sei , weiss ich schopenhauer-jahrestag oder so, durch diene frage - endlich wieder -bodenständigkeit eingekehrt....ps. als anwalt wird er doch sicher die klauseln besser kennen, auch die kleingedruckten, wie jeder nicht-anwalt hier bei gf.-denke/fürdchte ich..... oder ,nicht??!!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IslasCanarias
09.10.2010, 15:04

Ja sicher sollte er das wissen - aber er kann ja auch mal was vergessen.

Und versuchen kann man es dann ja trotzdem mal.

Vielleicht ist der Klient ja so blöd und zahlt...

grins

0

Ich gehe mal davon aus, dass ein Rechtsanwalt sehr genau weißt ob seine Rechnung verjährt ist... du wirst (leider) zahlen müssen... ich meine, nach 3 Jahren könnte sie verjährt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel ich weiß gibt es Fristen...

In manchen Angelegenheiten kann mind. bis zu 3 Jahre nachgefordert werden.

Wieso wollt ihr nicht zahlen? Hat das einen plausiblen Grund oder einfach nur weil ich sparen wollt? Hast Du Hilfe angefordert und bekommen sollte es selbstverständlich sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IslasCanarias
09.10.2010, 15:00

Ich habe ja nicht gesagt, dass ich nicht zahlen will.

Ich habe nur gefragt, ob ich das noch bezahlen MUSS.

Könnte ja bereits verjährt sein.

Und ich kenne niemanden, der was bezahlen WILL, was er gar nicht (mehr) bezahlen MUSS.

Oder kennst du so jemanden??

0

drei jahre hat er zeit ... danach verjährt es ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der nette Herr Mandant meint, er koenne sich hier um die Bezahlung druecken, dann hat er sich geirrt. Verjaehrung fruehestens am 31.12.2011. Der Herr Mandant wird also zahlen muessen, ob erwartungsgemaess oder wider Erwarten ist hierbei ziemlich schnurzpiepe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IslasCanarias
09.10.2010, 15:20

LOL

Dafür kriegste sogar von mir ´nen DH!!

0

einn Anwalt wird dir keine rechnung schicken ohne zu wissen das er unrecht hätte..das wirste bezahlen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IslasCanarias
09.10.2010, 14:58

Auch ein Anwalt bzw. seine Gehilfen im Vorzimmer können ja mal was vergessen.

Und versuchen kann man es ja dann mal.

Denn der Klient weiß ja vielleicht nicht, dass die Rechnung verjährt ist und zahlt trotzdem...

0

Was möchtest Du wissen?