Rechnung trotz unbekanntem Veranstaltungsort?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Tja da hast Du Pech gehabt. Du hättest dich ja mit den Veranstalter in Verbindung setzen können, um den Ort in Erfahrung zu bringen. Dazu besteht auch eine Pflicht.

Zwar muss der Veranstalter den Ort natürlich auch mitteilen, aber dazu reicht es auch, wenn er diesen auf der Webseite dazu (sofern vorhanden) bekannt gibt. Eine persönliche Benachrichtigung ist nicht notwendig.

Vielleicht hat er ja auch mehrfach versucht dich anzurufen. Wenn Du tagsüber nicht erreichbar bist, ist das schlicht weg dein Problem. Er wäre seiner Pflicht dann nachgekommen. Er muss nicht außerhalb seiner Arbeitszeiten versuchen, dich zu erreichen. Auch muss er in dem Fall keine Alternativen Kontaktmöglichkeiten nutzen und auch nicht auf die Mailbox sprechen.

Du hättest ja prüfen können, ob die Nummer des Veranstalters dabei gewesen ist.

Du müsstest nun beweisen, dass er keine der Wege genutzt hat, also weder dich angerufen, noch dir eine E-Mail geschrieben, noch dass dies in einem Newsletter oder auf einer Webseite extra zu dem Thema bekannt gemacht wurde.
Nur dann hast Du eine Chance. Aber das zu beweisen, dürfte schwer fallen... schließlich weißt Du ja nicht mal, ob Du angerufen wurdest oder nicht. Du schreibst ja, es könnte sein. Und ja, das reicht aus, sofern er es mehrfach versucht hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?